Jump to content
Froxlor Forum

Question

Hallo,

ich würde gerne Quotas für die Mailboxen nutzen. Dazu habe ich u.g. Funktion aktiviert und kann jetzt pro Mailbox Kontingente festlegen. 

Zitat

Nutze E-Mail-Kontingent für Kunden
Aktiviere Kontingent für E-Mailkonten. Standard ist Nein, da dies eine spezielle Konfiguration voraussetzt.

Allerdings werden die weder in Thunderbird noch Roundcube angezeigt. Die Option oben besagt ja auch, das eine "spezielle Konfiguration" vorausgesetzt wird. Also nun meine Frage(n) Was muss ich noch anpassen oder installieren? Haben sich mit der Aktivierung dieser Option auch die Konfigurationstemplates geändert? (Auf dem ersten Blick würde ich sagen: Nein)

Ich nutze das aktuelle Froxlor 0.9.40.1 (allerdings auf Debian 10 - Ich habe mich dabei an diese Anleitung gehalten, so weit es rein um Froxlor geht. Also ohne die "Partitionieren"-etc Abschnitte: https://lichtmetzger.de/2019/05/31/debian-10-buster-und-froxlor-0-9-auf-einem-hetzner-ex52-server-installieren/) Die Config-Templates (Postfix/Dovecot) habe ich soweit 1:1 übernommen, lediglich die SSL-Zertifikate und das message_size_limit angepasst.

Danke schonmal,

Alex

Share this post


Link to post
Share on other sites

3 answers to this question

Recommended Posts

  • 0


Hmk, ich habe mich mal durch https://wiki2.dovecot.org/Quota und https://wiki2.dovecot.org/Quota/Configuration und https://dovecot.org/pipermail/dovecot/2013-September/092650.html gewühlt und und folgendes zusammenfabriziert. Auf den ersten Blick schaut's so aus als würde es passen. Oder habe ich was übersehen? Besteht Optimierungsbedarf? Und (@d00p va.) spricht was dagegen, so eine "Grund-Quota-Config" als schönes read&copy&paste-Template anzubieten, wie sie für den Rest auch schon existieren?

* 10-mail.conf

mail_plugins = $mail_plugins quota

* 20-imap.conf

protocol imap {
  # Space separated list of plugins to load (default is global mail_plugins).
  mail_plugins = $mail_plugins quota imap_quota
....

* 90-quota.conf

service quota-status {
  executable = quota-status -p postfix
  inet_listener {
    address = 127.0.0.1
    port = 12340
  }
  client_limit = 1
}

plugin {
    quota = maildir:User quota
    quota_grace = 10%%
    quota_warning = storage=95%% quota-warning 95 %u
    quota_warning2 = storage=80%% quota-warning 80 %u
    quota_warning3 = -storage=100%% quota-warning below
    quota_status_success = DUNNO
    quota_status_nouser = DUNNO
    quota_status_overquota = "552 5.2.2 Mailbox is full"
}

service quota-warning {
  executable = script /usr/local/bin/quota-warning.sh
  user = vmail
  group = vmail
  unix_listener quota-warning {
    user = vmail
    group = vmail
  }
}

* postfix/main.cf

smtpd_recipient_restrictions = ...,
        ...
        check_policy_service inet:127.0.0.1:12340

* /usr/local/bin/quota-warning.sh (diese Ausführbar machen!)

#!/bin/sh
PERCENT=$1
USER=$2
cat << EOF | /usr/lib/dovecot/dovecot-lda -d $USER -o "plugin/quota=maildir:User quota:noenforcing"
From: postmaster@<domain>
Subject: Mailbox fast voll!

Hallo $USER,

Deine Mailbox ist zu (mindestens!)  $PERCENT% voll. Bald schlaegt die Quota zu!
Viele Gruesse,

Alex
EOF

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Aus meiner Sicht ist das größte Problem an der Konfiguration, dass es kein Domain-Quota sondern nur ein User-Quota gibt. Somit kannst du zwar dem Kunden ein Gesamtkontingent von bspw. 10GB geben aber dieses kann durch E-Mails überzogen werden - v.a. wenn die Anzahl der Mailboxen höher ist. Man kann ja schlecht dem Kunde 100 Mailboxen vorgeben und diese mit nur jeweils 100MB Quota verpassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Achja, diese kleine Info habe ich vergessen, bei der Konfiguration zu erwähnen: Auf dem Server gibt's keine Kunden. Der läuft für mich und die Familie teils privat, teils geschäftlich. Da ist es beabsichtigt, dass das Quota nur pro Postfach gilt. Quasi "Wenig beachtete Spam-Adresse soll nicht mehr als 1G ansammeln, Frau bekommt 4G, ich privat 2G, geschäftlich 5G etc. Dann sollte es ja mit der Konfig passen, oder? Weil wenn ja, dann kann ich jetzt langsam anfangen, die restlichen Domains vom alten auf den neuen Server zu ziehen. (Wenn ich noch weiter "spielen" muss noch nicht).

Die "Kunden" sind für mich somit eher nur dazu da, um etwas zu Strukturieren in Privat/Arbeit/Meins/Ihrs etc.

Aber guter Hinweis, falls jemand mit echten Kunden arbeiten will. Das Szenario war bei mir nicht auf dem Schirm.

Oder verstehe ich dich falsch?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Similar Content

    • By nisamudeen97
      Hi,
      Wile doing migration of email accounts from one froxlor server to another I have noting some thing.   Expecting some clarification on this.  As we all know emails are normally stored in the location "/var/customers/mail/user/domain.com/user/Maildir/" .   I create email accounts via froxlor panel and copy the email files directly via scp or rsync from old server to new.  The strange thing I have noticed is it is not coping custom folders and its emails like we have in source.  
      The solution I have found for this is to use imapsync between old and new.  imapsync is preserving custom folders like as it is in source.    Does it mean custom folder settings are stored somewhere else?  How we can preserve it and copy emails manually?
    • By jottschi
      Hi,
      erstmal eine gesundes neues Jahr!
      Ich habe gerade einen Mailaccount und die Mailbox dazu estellt. Dann habe ich diesen Mailaccount samt Mailbox gelöscht.
      Dann kommt die Meldung, das das etwas dauert..
      Dann habe ich den Account neu erstellt, Geht. Mailbox dazu, dann kommt die Fehlermeldung
      Ein vorheriges Konto mit dem gleichen Namen (user@anstalt.org) wird aktuell noch gelöscht und kann daher derzeit nicht angelegt werden
      Wie wird man denn diesen Fehler los? Und wo muss man suchen. In der Datenbank habe ich alle Vorkommen von user@anstalt.org umbenannt in
      user1@anstalt.org, so dass Froxlor denkt, den account gibts nicht mehr. Aber Froxlor laääst sich offenbar nicht beschummeln.. Schade, denn
      es muss ja schnell gehen... (wie immer!)
      Auf etwas hilfe hoffend..
      Jottschi
       
    • By Christian Vogel
      Ich habe Froxlor installiert und alle Konfigurationen ausgeführt. Dennoch kann ich nicht über Outlook oder Mail auf mein Imap Konto zugreifen. 
      Im syslog sehe ich
      Sep 10 10:11:51 vserver3130 dovecot: imap-login: Aborted login (no auth attempts in 0 secs): user=<>, rip=87.191.51.26, lip=109.73.50.135, session=<uGoEloF1eIxXvzMa>
      postconf -d und dovecot -n hab ich als Textdatei angehängt.
      Habe auch schon etwas bei Google gesucht und hier im Forum die Suchfunktion bemüht - finde aber keine Lösung. Kann mir hier jemand helfen? Werden noch andere Infos benötigt für eine Lösung?
      Danke
      Christian
       
       
      dovecot.txt
      postconf.txt
    • By LukasH
      Einen wunderschönen guten Tag, 
      ich habe eine kleine Frage zum Froxlor Mailserver in Verbindung mit Autokonfiguration bzw. Microsoft Outlook.
      Und zwar nutze ich für den IMAP Server die Adresse "mail.domainname.tld", hierfür gibt es ein SSL Zertifikat welches auch passt und alles ist gut wenn man Konten manuell damit einrichtet. Wenn ich nun das Konto bei Outlook hinzufüge ohne manuelle Konfiguration nimmt Outlook automatisch imap.domainname.tld, hier gibt es dann natürlich einen Zertifikatsfehler da das Zertifikat ja für mail. ausgestellt ist. 
      Ich habe allerdings nie eine Autokonfiguration oder sonst irgend etwas in die Richtung konfiguriert?! Ist das Standardmäßig an? Wenn ja wo finde ich die Config um das anzupassen?
      Vielen Dank schon einmal für eure Hilfe!
    • By veto
      i'm just in a the process  of migrating a froxlor managed couriermail server to a new froxlor/debian9/postfix/dovecot mail server
      there are hundreds of gigabyte imapmap emails with hundreds of accounts.
      to make this a bit less painfully to move
      i started to created a small email migration script for the beginning
      https://github.com/veto64/sync_froxlor
       
      requirements:
      emails passwords must be plain
      latest docker
      remote access to the server
       




×
×
  • Create New...