Jump to content
Froxlor Forum
  • 0
Patrick Walters

Mailserver Problem mit Froxlor

Question

Hallo,

ich kenne seit einige Jahren Froxlor und verwende es auch sehr gern. 

 

Ich habe 2 Probleme und 1 Fragen und hoffe mir kann geholfen werden.

 

Zur Hintergrund-Information, ich verwende Debian 8 (64bit) und Postfix mit Dovecot.

 

1. Der Mailversand via Webmailer (Auf gleichen Server) funktioniert, aber in den Mail-Header steht:

Received: from pexmedia.de (unknown [185.101.92.201])
    by pexmedia.de (Postfix) with ESMTPA id 0D8C43C0ECE

Der Mailserver sollte eigentlich mail.pexmedia.de sein, der SMTP-Server smtp.pexmedia.de und der IMAP-Server imap.pexmedia.de mit den jeweiliegn Standartports.

Warum steht vor der Server-IPAdresse unknown? Und wie behebt man es?

 

2. Die Zugangsdaten für SMTP/IMAP stimmen, jedoch kann kein externes E-Mail Programm die Verbindung erfolgreich herstellen. Kurz gesagt seine Mailkonten kann man nicht mit Mailprogrammen wie Outlook etc. verwenden.

In /var/log/mail.warn steht:

Jan 31 04:44:24 mail postfix/smtpd[13385]: warning: unknown[46.44.171.19]: SASL LOGIN authentication failed: UGFzc3dvcmQ6
Jan 31 04:44:25 mail postfix/smtpd[13412]: warning: hostname rt171bb44-46-19.routit.net does not resolve to address 46.44.171.19: Name or service not known
Jan 31 04:44:25 mail dovecot: auth: Warning: auth client 0 disconnected with 1 pending requests: Connection reset by peer

Beim Versuch mit ein E-Mail Programm die Verbindung aufzubauen. Woran lliegt es?

Im weiteren steht:

Jan 31 06:46:17 mail postfix/smtpd[16068]: warning: hostname 201.92.101.185.in-addr.arpa does not resolve to address 185.101.92.201: Name or service not known

Mein rDNS Eintrag ist: 201.92.101.185.in-addr.arpa 

Wie sollte mein rDNS Eintrag denn lauten?

 

In einer Version von Froxlor die ich mal hatte lief alles reibungslos.

 

3. Mails von meinem Mailserver kommen bei Google in den Spam-Ordner. Liegt vilt. daran das Google die Mail als nicht verifiziert eingestuft hat. Wie mache ich das am dümmsten? 

 

Die Configs sind die Standartkonfrigurationen von Froxlor.

 

Hoffe mir wird geholfen. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

3 answers to this question

Recommended Posts

  • 0
3 hours ago, Patrick Walters said:

Der Mailserver sollte eigentlich mail.pexmedia.de sein, der SMTP-Server smtp.pexmedia.de und der IMAP-Server imap.pexmedia.de mit den jeweiliegn Standartports.

Mailserver mail.pexmedia.de ...was ist denn der mailserver anderes als SMTP und IMAP? Wenn du froxlor standard-configs nutzt ist der Mail-Hostname (egal für welches Protokoll) immer (mail.)deinfroxlorhostname.tld

3 hours ago, Patrick Walters said:

Die Zugangsdaten für SMTP/IMAP stimmen, jedoch kann kein externes E-Mail Programm die Verbindung erfolgreich herstellen. Kurz gesagt seine Mailkonten kann man nicht mit Mailprogrammen wie Outlook etc. verwenden.

dovecot/conf.d/10-auth.conf -> disable_plaintext_auth = no

3 hours ago, Patrick Walters said:

Mein rDNS Eintrag ist: 201.92.101.185.in-addr.arpa 

Wie sollte mein rDNS Eintrag denn lauten?

Das ist kein rDNS eintrag, das ist eine ZONE. Siehe nslookup ausgabe:

$ nslookup 185.101.92.201
Server:		82.149.224.2
Address:	82.149.224.2#53

Non-authoritative answer:
201.92.101.185.in-addr.arpa	name = 201.92.101.185.in-addr.arpa.
201.92.101.185.in-addr.arpa	name = server.relentless-gaming.eu.

Sprich: deine ip löst indirekt auf, sie verweist auf die zone 201.92.101.185.in-addr.arpa  die wiederum löst auf server.relentless-gaming.eu. auf....k.A. vllt mag postfix das so nicht. Musste mal mit deinem Anbieter sprechen vllt

3 hours ago, Patrick Walters said:

In einer Version von Froxlor die ich mal hatte lief alles reibungslos.

Froxlor hat damit nicht mehr viel zu tun...das ist config und DNS sache...

 

3 hours ago, Patrick Walters said:

3. Mails von meinem Mailserver kommen bei Google in den Spam-Ordner. Liegt vilt. daran das Google die Mail als nicht verifiziert eingestuft hat. Wie mache ich das am dümmsten? 

Als erstes vltl einfach mal in den Mailheader bei google gucken WARUM die dort landen!?

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Das ist ja ansich erstmal nix schlimmes, vermutlich macht er keine dns-lookups oder so (hat performancegründe) - einfach mal nach "postfix received from unknown" googlen...da wird einiges geklärt/erklärt und warum wo wie was

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Similar Content

    • By mrairstone
      Guten Morgen,
      mir ist in Froxlor ein kleiner Fehler in Bezug auf CatchAll Email aufgefallen.
      Zum System:
      Debian 10, 64-Bit Froxlor 0.10.11 Postfix, Dovecot, Spamc Zum Problem:
      Beim Anlegen einer neuen E-Mailadresse kann man je Domain nur eine CatchAll-Adresse definieren. Wenn man jedoch eine bestehende E-Mailadresse bearbeitet, kann man dort ganz einfach auf CatchAll umschalten.
      Dadurch kann es passieren, dass mehrere Emailadressen unterhalb einer Domain als CatchAll definiert sind. Das ist mir erst aufgefallen, als ich E-Mails in meinem Postfach hatte, welche nicht für meine E-Mailadresse bestimmt waren.
      Da auf dem Account in Froxlor mehrer Nutzer zugreifen (Feuerwehr) und E-Mailadressen hinzufügen, ändern und auch löschen - habe ich erst sehr spät gesehen das mehrere CatchAll vorhanden waren.
      Wenn man eine Mail an eine E-Mailadresse sendet, welche als CatchAll definiert wurde, wird die Mail auch an alle anderen E-Mailadressen weitergeleitet, die unterhalb der Domain als CatchAll definiert sind.(Jedenfalls bei postfix)
      Temporäre Lösung:
      Damit eingehende Mails an eine vorhandene E-Mailadresse, welche als CatchAll definiert ist, auch nur im Postfach dieser E-Mailadresse landen, habe ich die SQL-Anweisung in der "mysql-virtual_alias_maps.cf" wie folgt abgeändert:
      query = SELECT destination FROM mail_virtual AS v, panel_customers AS c WHERE c.customerid = v.customerid AND c.deactivated = 0 AND (v.email = '%s' OR v.email_full = '%s') AND trim(v.destination) <> '' Ich habe das eben auch noch einmal in der Demoversion ausprobiert, Screenshot im Anhang.
       
      Gruß

    • By thunfischbaum
      Hi everyone,
      just a little problem here. I have severa domains registered on my froxlor installation and a different hostname of course. So let's say domain1.de is my hostname. The second domain, which is used by a customer is called domain2.de . When I view the mail.log I am not able to find my connection request. I do only see the bruteforce bots with example@domain1.de connecting. But any example@domain2.de request is not getting forwareded. I did configure the installation accordingdly with the provided templates.
      Best regards,
      thunfischbaum
    • By thunfischbaum
      Hi everyone,
      I'm running a Debian 10 Buster Server with PHP7.3 installed. The PHP7.3 update is the new component in the system. since then, I can't find any Mailboxes. There are no folders in the var/customers/mail/[customer] directory.
      If you take look at the Screenshot, you see, that the E-Mail adress is existent in Froxlor. 

      Mail Bounce
      Mail Log
       
      If I missed a log, please let me know, so I can attach it
      Best regards,
      thunfischbaum

    • Guest
      By Guest
      in der config-Datei steht
       
      was für eine valid e-mail Adresse muss das sein ?  diese root@frx.beispiel.de ist ja bisher nicht eingerichtet und packt systemmeldungen in ein verzeichnis

      sollte dort also eine mailadresse rein, die auf einem anderen Server liegt und Mails empfängt, oder sollte/könnte diese root@beispiel.de im froxlor eingerichtet sein ?
    • By jonny87
      Guten Morgen liebe Community,
      ich hab schon gesucht hier, aber nicht wirklich was passendes gefunden, darum mach ich jetzt hier nochmal nen Thread auf. Ich nutz Froxlor nun erfolgreich seit über einem Jahr auf zwei Servern, es funktioniert soweit auch alles mit LetsEncrypt und den Zertifikaten.
      Jetzt hab ich nur folgendes Problem, bzw. ist dies möglich, da ich mehrere Kunden über Froxlor auf zwei Servern verwalte, muss ich natürlich auch E-Mails verwalten, und zwar verschlüsselt. Kann man das über Froxlor machen? Sprich, dass die Kunden ihre Emails über
      imap.kunde1.de & smtp.kunde1.de sowie imap.kunde2.de & smtp.kunde2.de usw. abrufen können. 
      Momentan muss man ja bzw. so hat es mein Admin gemacht, ein Zertifikat für alle hinterlegen, welches auch nicht automatisch per Script geupdatet wird?! -> Ist das so richtig?
      Oder müssen alle Kunden ihre E-Mails per imap.hauptdomain.de abrufen? 
       
       
       
       
       
×
×
  • Create New...