Jump to content
Froxlor Forum

d00p

Administrators
  • Content Count

    7421
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    41

Everything posted by d00p

  1. Öhm, Google bitte erstmal was Composer ist und wie das funktioniert...und k.a. was du da vorhast, aber du brauchst kein Composer um die froxlor api zu nutzen (außer du nutzt die gut version, dann brauchst du das natürlich um Abhängigkeiten zu installieren - im Archiv ist alles vorhanden)
  2. Warum sollte es nicht gehen? Es fügt nur das Paket dem vendor/ Ordner und dem autoloader hinzu....dadurch beeinflusst man froxlor nicht
  3. hm, jo möglich das wir es früher anders gemacht haben ja, machste uns auf github nen issue auf dazu? müsste halt nur --force dran (denn beim ersten mal erstellt er dann die entsprechend korrekten einträge aufgrund der einstellungen im panel)
  4. As a matter of fact, there is no dependency from the API to the front-end really...all the sanity checks etc. Are in the API, not the front-end
  5. Nix readonly, wie schon gesagt alles zentral auf shared storage, dB Ist auch überall verfügbar - froxlor legt alle configs und Userdaten in den shared storage. Bis auf rsyslog für gesammelte logs aller webserver ist alles nur Pfade anpassen in den Einstellungen
  6. von welchen Sessions redest du? Da haben wir nix spezielles gemacht. 2 Loadbalancer die Web und Mail auf web01/web02 und mx10/mx20 verteilen. Eine mgmt Kiste auf der froxlor abgeschottet läuft (mit manueller webserver config) und der FTPd läuft. Zwei DB Server die auf allen servern verfügbar sind via interner IP (db01, db02) und einen zentralen storage auf den alle zugreifen können, wo alle kunden-daten, generierte webserver-configs, etc. liegen. Logs der Webserver und Mailserver auch aufm zentralen storage, damit die froxlor cronjobs da entsprechend ihren job machen können
  7. hä? Nein, genau das ist doch sinn von multi-server....aber wir haben da n webserver im loadbalancer deklariert....Single point of failure ist da tatsächlich der zentrale storage. Aber wenn da ein http-server ausfällt geht es ganz normal weiter...ist ja sinn der sache. Das geht mit mod_php, fcgid und php-fpm - alles kein problem
  8. Wir haben das ganze mit shared storage gebaut, ohne dedizierte Datenbank, geht gut
  9. Das im war zuviel. Es gibt dafür separate Einstellungen. Und wenn du in den system settings als system-hostname "server.example.com" angegeben hast ist passt es doch. Nix nur "Example.com" ....du spezifizierst die Domain unter der froxlor erreichbar sein soll. Wenn es eine Subdomain ist kannst du danach natürlich die domain an sich wieder als Kunde verwenden, nur diese Subdomain natürlich nichtmehr. Es ist doch eigentlich echt Recht simpel ...
  10. Das ist so nicht Sinn der Sache....es gibt separate Froxlor vHost Einstellungen im
  11. So funktioniert das nicht...du musst die domain in den einstellungen als "System Hostname" angeben...diese Domain darf natürlich nicht irgendwo anders als kunde schon angelegt sein
  12. Da steht aber nirgends was das du, wenn du Let's Encrypt für froxlor selbst nutzen willst,. dass natürlich in den "Froxlor Vhost Einstellungen" auch aktivieren musst, wie @irisdina hier beschrieben hat Du gibts leider keinerlei Info darüber, ob du das auch tatsächlich gemacht hast, keinerlei Logs oder sonstwas....
  13. Bei Nutzung von let's encrypt ist das auch so
  14. Zum einen: was du erstellst in ein selbst-signiertes Zertifkat, das sollte eigentlich garnicht in /etc/ssl/froxlor-custom/ erstellt werden sondern auf den pfad zeigen, den du in den Einstellungen angibst Zum zweiten: /etc/ssl/froxlor-custom/ sollte nicht für eigene Dateien verwendet werden, dieser Ordner wird komplett von froxlor verwaltet und daher ggfls auch mal geleert Zum dritten: die Meldug aus dem Browser sagt leider nicht viel. Prüfe server logs und den entsprechenden ssl-vhost.
  15. Sorry, I don't quite understand the problem you seem to be having...
  16. This happens when you try to use https but http is served. Have you enabled ssl in froxlor and added a ssl enabled up/port and assigned that to the domain.?
  17. I don't quite understand what you mean...
  18. Remove all froxlor generated vhost configs, restart Apache, and access via http://[IP]/froxlor No, settings cannot be changed via FTP...
  19. and activated the module? C'mon I just said you did not follow the configuration steps completely...please re-check that you really ran every command shown there (AFTER you've adjusted the settings/or activated FCGID for example)
  20. well, looks like you've not followed the configuration steps completely... you are missing libapache2-mod-fcgid
  21. d00p

    ACME v2

    Wildcard geht sowieso nur mit DNS validation, und das implementiert froxlor so nicht, da nur 1% der user überhaupt einen eigenen Nameserver betreiben. Zudem sollte das durch die Verwendung von acme.sh in der aktuellen 0.10.0-rc1 eigentlich wunderbar gehen (bis auf wildcard :P)
  22. What do you mean by "change the order of hints"? Could you be more specific please.
  23. Any special characters in the password that the proftpd config maybe doesnt like? The error clearly states that proftpd just has problems connecting to sql to read the user-data
  24. ein ssl-vhost ohne zertifikate geht halt nicht, du sagst es ja selbst. Fehlt ja auchh SSLEngine On usw. das gibt halt protokoll mismatch (non-ssl <> ssl). und was genau heisst "keine seite geht mehr"? Gibt es denn eine Fehlermeldung? Was wird im Browser angezeigt?
×
×
  • Create New...