Jump to content
Froxlor Forum
  • 0

Konsolidierung der Github Doku und der Froxlor Konfiguration


Infected
 Share

Question

Schönen guten Tag zusammen und noch frohes Neues.

Ich sitze mal wieder an einer Froxlor und bin jetzt über folgendes gestoßen.

Ich installiere aktuell Froxlor auf Ubuntu mit nginx und php-fpm. Die Pakete und Froxlor habe ich installiert und habe jetzt das Froxlor Panel offen.

In den Froxlor Einstellungen habe ich jetzt alles soweit eingestellt und möchte nun die Konfiguration durchführen.

Für php-fpm gibt es im "System" Bereich ja den Punkt "libnss-extrausers".

Diese Schritte habe ich alle durchlaufen. Jetzt wusste ich auch vorherigen Installationen noch, dass da irgendwas mit einem "froxlorlocal" User war und bin auf die Suche gegangen.

In der Github Doku bin ich dann auch fündig geworden: https://github.com/Froxlor/Froxlor/wiki/nginx-with-php-fpm#4-enable-php-fpm-in-froxlor

Jetzt scheint diese Doku jedoch etwas veraltet zu sein (was jetzt auch nicht weiter Schlimm ist).

Nichts desto trotz ist der Punkt mit dem "froxlorlocal" Nutzer ja noch relevant, weshalb ich diesen (sofern die Doku auf Github nicht mehr relevant ist) als Schritt in der Froxlor Konfiguration erwartet hätte.

 

Bin ich da soweit auf dem richtigen Weg, oder habe ich etwas komplett übersehen?

Und ist "nscd" auch weiterhin relevant?

 

Beste Grüße

Link to comment
Share on other sites

12 answers to this question

Recommended Posts

  • 2

https://froxlor.github.io/configuration/nginx/php-fpm

Der lokale user wird beim Konfigurieren der Dienste mit angelegt sofern er nicht existiert. Folge einfach den Konfigurations-Vorgaben für php-fpm, da sollte das dabei sein.

Sofern du libnss-extrausers nutzt statt libnss-mysql (und das solltest du! libnss-mysql ist ziemlich alt) brauchst du keinen nscd mehr - auch hier: die konfigurations-vorgaben beinhalten eigentlich alles was du brauchst

Link to comment
Share on other sites

  • 0

Dem ist leider nicht so.
Gerade einen neuen Server aufgesetzt.
Debian 11. Latest.
apt-Quellen eingebunden.
froxlor installiert.
Fehlt schon mal mariadb, ich dachte das wird aus Abhängigkeitsgründen mitinstalliert?
mysql_secure -> da gleich sockets deaktiviert, spart man sich später Ärger.
froxlor Webinterface klappt nu auch.

Dienste konfigurieren -> willst du das automatisch machen, klopp den Einzeiler in die Konsole -> copy-paste.
Viele Male y gedrückt -> könnte man unterdrücken lassen und default setzen
Backend ausloggen, einloggen -> Dienste sind alle konfiguriert.

Und da ist dann trotz aktivierung von php-fpm kein froxlorlocal user/group angelegt.

Vielleicht finde ich nachher nochmal die Zeit das zu debuggen.

Link to comment
Share on other sites

  • 0
1 hour ago, lonesomewalker said:

Fehlt schon mal mariadb, ich dachte das wird aus Abhängigkeitsgründen mitinstalliert?

Recommends: default-mysql-server

Du hast nunmal die wahl aus mysql und mariadb

1 hour ago, lonesomewalker said:

mysql_secure -> da gleich sockets deaktiviert, spart man sich später Ärger.

oder, du hast die wahl, leg doch einen anderen priviligierten benutzern an zum datenbanken anlegen?! Muss doch nicht 'root' sein..

1 hour ago, lonesomewalker said:

Viele Male y gedrückt -> könnte man unterdrücken lassen und default setzen

oder eben man macht den vermeidlichen sysadmins bewusst und zeigt auf was installiert wird - tut doch keinem weh.

1 hour ago, lonesomewalker said:

Backend ausloggen, einloggen -> Dienste sind alle konfiguriert.

So funktioniert "Einstellungen anpassen vor der Konfiguration" bei dir?

1 hour ago, lonesomewalker said:

Und da ist dann trotz aktivierung von php-fpm kein froxlorlocal user/group angelegt.

siehe vorheriger kommentar

Link to comment
Share on other sites

  • 0

Mmmmh...

Du hast natürlich Recht 😁
Deswegen mag ich ja froxlor so gerne. Weil ich selbst entscheiden kann.

Nein, so funktioniert das "Einstellungen anpassen" nicht, aber Deine Antwort war: "Der lokale user wird beim Konfigurieren der Dienste mit angelegt sofern er nicht existiert."
Das hat nicht geklappt. Weder automatisch beim Scriptaufruf auf der Bash, noch später über die Konfiguration im Webfrontend.
id froxlorlocal sagt da ist nix da 😑

Aber ich setz' den Server gleich nochmal auf, mal sehen was ich da verbogen habe...

Link to comment
Share on other sites

  • 0
2 minutes ago, lonesomewalker said:

Nein, so funktioniert das "Einstellungen anpassen" nicht, aber Deine Antwort war: "Der lokale user wird beim Konfigurieren der Dienste mit angelegt sofern er nicht existiert."

das funktioniert wunderbar... hast du denn auch "php-fpm für froxlor vhost" aktiviert in "Einstellungen -> Froxlor Vhost Einstellungen"?
 

Enable PHP-FPM for the Froxlor vHost
If enabled, Froxlor will also be running under a local user

Wenn das nicht aktiviert ist, legt er auch keinen user an - auszug aus config-templates:

					<commands index="3">
						<visibility mode="true">{{settings.phpfpm.enabled_ownvhost}}
						</visibility>
						<visibility mode="usernamenotexists">{{settings.phpfpm.vhost_httpuser}}
						</visibility>
						<command><![CDATA[groupadd -f {{settings.phpfpm.vhost_httpgroup}}]]></command>
						<command><![CDATA[useradd -s /bin/false -g {{settings.phpfpm.vhost_httpgroup}} {{settings.phpfpm.vhost_httpuser}}]]></command>
					</commands>


 

Link to comment
Share on other sites

  • 0

Das ist jetzt die Frage, was mache ich zuerst?

Zuerst die Dienste installieren, right?
Per Dropdown oder per php /var/www/froxlor//install/scripts/config-services.php --froxlor-dir=/var/www/froxlor/ --create
(da ist ein Doppel // drin...)

Ich muß das ja zuerst installieren, sonst kann ich im Backend gewisse Einstellungen gar nicht erst setzen...

Link to comment
Share on other sites

  • 0
Just now, d00p said:

lies - den - guide.

Es steht doch wirklich alles da, in genau der reihenfolge...andere schaffens doch auch

Es ist ja nicht so, als ob ich nicht schon zig Server aufgesetzt hätte, aber wenn das "so fehlerlos" wäre, speziell der FPM-Teil, dann wären hier im Forum nicht so viele Posts dazu.
Ich bleibe dabei, die Aussage, wie das zu tun ist, ist nicht eindeutig, somit verbesserungswürdig.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share



×
×
  • Create New...