Jump to content
Froxlor Forum
  • 0

Eigener DNS Server


Afox
 Share

Question

Hallo,

Idee ist es einen eigenen DNS Server zu betreiben den ich bei allen Clients meines Netzwerks als Alternative zu Public DNS Servern hinterlegen kann. Kann man so etwas mit Froxlor umsetzen (ggf. auch ohne eigene Domains)?

LG,

Afox

Link to comment
Share on other sites

  • Answers 54
  • Created
  • Last Reply

Top Posters For This Question

Recommended Posts

  • 0
2 hours ago, d00p said:

Also wir nutzen 2 externe slaves die wir nicht verwalten und ich wüsste nich das wir da irgendwo irgendwas an domains eingetragen/gemeldet/oder sonstwas haben. Also muss es ja irgendwas geben was eingehende AXFR entsprechend so handlet das der Slave sie kennt - hat halt sogesehen nicht mehr allzuviel mit froxlor ansich zu tun, da kann ich dir nur bedingt helfen

Dann ist es klar, dass ihr nichts tun müsst. Vermutlich wird beim anmelden oder registrieren der Domain gleich automatisch der Slave bereitgestellt.

Link to comment
Share on other sites

  • 0
1 hour ago, Afox said:

Die Config von dem Slave würde ich gerne mal sehen :D

Da muss doch etwas geskripted sein?! Irgendwie mit rsync und Umschreibungen oder so...

Die Config ist kein Hexenwerk und rsync usw. brauchst du nicht. Lediglich ein Script auf dem Slave was dir die Domain / Zone (siehe mein Post weiter oben) in die named.conf.slave (oder wie du die immer nennen magst) einträgt und bind neu startet. Dann holt der Slave sich die Zone automatisch über AXFR vom Master.

Mein DNS läuft unabhängig von Froxlor und sieht grob ausgedrückt so aus:

Auf dem Master habe ich ein Script was mir die Domain in named.conf.master einträgt und die Zonendatei aus einem Template erstellt (sed für das Datum in der Seriennummer usw.), dann den bind neustartet und über ssh gleich noch das Script auf den Slave mit zwei Parametern (Domainname und IP des Masters) aufruft.

Link to comment
Share on other sites

  • 0

Danke für die Erklärungen.

Abseits davon habe ich noch eine Frage bezüglich des Slave und dessen Nutzungshäufigkeit. Angenommen man hat ns1 als Primary und ns2 als Secondary angegeben. Wird dann immer der Primary zuerst kontaktiert oder ist das abwechselnd? Habe was von Round Robin gelesen. Ich frage auch weil ich überlege einen deutlich schwächeren Secondary anzubieten, aber nur wenn der wirklich nur ein Backup ist für den Fall dass ns1 nicht erreichbar ist.

Link to comment
Share on other sites

  • 0
23 minutes ago, Afox said:

Danke für die Erklärungen.

Abseits davon habe ich noch eine Frage bezüglich des Slave und dessen Nutzungshäufigkeit. Angenommen man hat ns1 als Primary und ns2 als Secondary angegeben. Wird dann immer der Primary zuerst kontaktiert oder ist das abwechselnd? Habe was von Round Robin gelesen. Ich frage auch weil ich überlege einen deutlich schwächeren Secondary anzubieten, aber nur wenn der wirklich nur ein Backup ist für den Fall dass ns1 nicht erreichbar ist.

Ist RR Prinzip. Was heißt denn deutlich schwächer und wieviele Domains soll der verwalten? DNS ist nicht so resourcenintensiv. Einer meiner DNS läuft seit mehr als 6 Jahren mit derselben Hardware und macht sonst nur Backupserver noch.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


×
×
  • Create New...