Jump to content
Froxlor Forum
  • 0

SysCP 1.4.2.1 (2) > Froxlor


strobocom

Question

Hi,

 

heute soll es soweit sein wir wollen unseren Server von SysCP 1.4.2.1 (2) auf Froxlor umstellen, wollen uns jedoch vorher erkundigen ob wir direkt auf die neuste Version von Froxlor gehen k?nnen oder ob es empfehlenswert vielleicht sogar n?tig ist, auf eine fr?here Version von Froxlor zu gehen und dann upzudaten.

 

Danke

Link to post
Share on other sites

16 answers to this question

Recommended Posts

Es ist nicht n?tig vorher auf eine niedrigere Version von Froxlor zu gehen, da wir alle unsere Updates immer beibehalten, d.h. eine Froxlor-0.9.10 Aktualisierung beinhaltet auch immer alle Updates von SysCP-1.4.2.1 ?ber Froxlor-0.9, 0.9.1, 0.9.2 (usw.) bis zur neuesten Version.

 

Allerdings kann ich nur immer wieder raten, vorher unbedingt Sicherungen zu machen - nicht das wir davon ausgehen, dass Froxlor etwas zerst?ren w?rde, allerdings kann man nie wissen und es ist besser wenn man ein Backup hat.

Link to post
Share on other sites

Es ist nicht n?tig vorher auf eine niedrigere Version von Froxlor zu gehen, da wir alle unsere Updates immer beibehalten, d.h. eine Froxlor-0.9.10 Aktualisierung beinhaltet auch immer alle Updates von SysCP-1.4.2.1 ?ber Froxlor-0.9, 0.9.1, 0.9.2 (usw.) bis zur neuesten Version.

 

Allerdings kann ich nur immer wieder raten, vorher unbedingt Sicherungen zu machen - nicht das wir davon ausgehen, dass Froxlor etwas zerst?ren w?rde, allerdings kann man nie wissen und es ist besser wenn man ein Backup hat.

 

 

Gibt es eine Anleitung wie das genaue vorgehen ist?

Link to post
Share on other sites

Hallo d00p,

 

ich bin ein Kumpel von Strobocom und habe gerade anhand der anleitung versucht unser syscp auf froxlor upzudaten.

 

es war ein disaster ;-) bin froh das ich wieder alles herstllen konnte wie es zuvor war.

 

zuerstmal ist da das Problem das wir unser syscp nicht im /var/www/ haben dann habe ich es so gemacht das ich halt das froxlor in den /var/syscp/web/ ordner geschoben habe.

Habe dann die userdata.inc.php in den lib ordner vom froxlor geschoben.

Nach kurzer Zeit hat dann garnichts mehr funktioniert und auf jeder Seite kamm nur noch internal Server error.

 

Also ich denke das es anhand der anleitung nicht moeglich ist ein update zu machen...

 

vieleicht kannst du mir sagen was ich falsch gemacht habe. Wir haben die syscp version "SysCP 1.4.2.1 (2) ? 2003-2009 by the SysCP Team" auf dem Server laufen. Das vom hetzner Debian-syscp-image kommt.

 

mfg

Roman

Link to post
Share on other sites

So ohne Weiteres kann ich dir nicht sagen was du falsch gemacht hast, weil es im Grunde nicht viel gibt zum falschmachen.

Der Ordner wo syscp/froxlor installiert ist spielt keine Rolle. Internal Server Error treten meist bei Rechte-Problemen auf, poste doch mal eventuelle Fehlermeldungen aus der Apache log

Link to post
Share on other sites

hum gut... in der apache log steht nicht viel relevantes drin.

 

ich habe jetzt einfach mal das entpackte froxlor in einen unterordner geschoben quasi unter /var/syscp/web/froxlor/ habe die userdata.inc.php unter /var/syscp/web/froxlor/lib/ geschoben und danach kommt diese fehler.

2010-07-26_1213.png

was ich mir aber nicht wirklich erklaeren kann weil die dateien ja vorhanden sind.

 

mfg

Roman

Link to post
Share on other sites

Na die sind aber vermutlich nicht im Froxlor-Ordner vorhanden, denn dieses "sasettings" ist ein externes modul.

 

Die sind sicher noch in /var/syscp/web/lng/modules/sasettings und nicht in /var/syscp/web/froxlor/lng/modules/sasettings

Link to post
Share on other sites

Mal ne ganz doofe Frage:

 

Angenommen, das Update funzt nicht wie erwartet, kann man es r?ckg?ngig machen?

 

?ndert das Update die bestehende Ordnerstruktur? Ich habe auch ein Hetzner-System mit Syscp-Image, da sind die Emails in /var/syscp/mails, die kunden in /var/kunden/webs/

F?nde es ziemlich "unlustig", wenn danach Emails fehlen oder sonstwas passiert :-D

 

Wenn Apache mal rumzickt ist es mir ja egal, den habsch im Griff, aber postfix/dovecot...damit ?rger, dadd muss ich net habn ;-)

 

Ich hab Spamassassin und clamav nach der Syscp-Anleitung integriert, das sollte doch nach dem Update weiterin funtionieren, oder muss man da gr??ere Klimmz?ge wegen Anpassungen vornehmen?

 

Im Voraus danke :)

Link to post
Share on other sites

Beschreibe doch bitte genau was nicht funktioniert. Allgemein kann man ein Update nicht r?ckg?ngig machen (zumindest nicht ohne weiteres, theoretisch ist das m?glich) - genau deswegen sagte ich: erstelle Backups, dann kannst du das innerhalb von 5 min ohne gro?en Aufwand r?ckg?ngig machen.

 

An Ordnerstrukturen wird nichts ge?ndert, alle Einstellungen aus der Datenbank werden so ?bernommen wie sie dort hinterlegt sind (also auch Pfade zu E-Mail und Webs, etc.)

 

Auch alle anderen Services wie Postfix/Dovecot/Spamassassin/ClamAV usw. bleiben von diesem Update unber?hrt (diese werden einmalig konfiguriert und zwar von dem Admin [also dir] und das wars, wir ?ndern bei Updates nur die vorlagen, nicht jedoch die tats?chlichen configs).

Link to post
Share on other sites

Dh, ich brauche die ganze Konfigurationen nicht neu zu schreiben wie bei einer Erstinstallation? Das ist ja Bombe :-)

 

Das sollte man evtl. in der Anleitung nochmals verdeutlichen bzw. erkl?ren, was genau geupdatet wird und was nicht.

 

Gru? und Danke,

chefsalat

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

ich h?ng mich hier mal mit dran, da ich aktuell vor dem gleichen Problem stehe.

 

Zum Verst?ndnis habe ich zun?chst ein paar Fragen:

 


  1.  
  2. Das Debian Repository ist also beim aktuellen Hetzner SysCP Image nicht nutzbar, da im Image SysCP unter /var/syscp/web/ liegt, w?hrend das Debian Repo Froxlor nach /var/www/froxlor/ installiert?
  3. Im Hetzner Image liegen die Mails unter /var/syscp/mails/, ebenso die Log und die PHP-Configs, die Kunden selbst liegen unter /var/syscp/webs/, bleiben diese Configs bzw. die Daten dort erhalten oder muss dazu die Froxlor Konfiguration umgebogen werden?
     

 

Und weiter zum Update:

 

Sehe ich das richtig, dass es ausreicht, die userdata.inc.php aus /var/syscp/web/lib/ zu sichern, das Verzeichnis /var/syscp/web/ zu leeren, Froxlor in besagtes Verzeichnis ../web/ hineinzukopieren und die userdata.inc.php wieder an seinen Ort zu kopieren?

 

Viele Gr??e,

Christian

Link to post
Share on other sites

Das Debian Repository ist also beim aktuellen Hetzner SysCP Image nicht nutzbar, da im Image SysCP unter /var/syscp/web/ liegt, w?hrend das Debian Repo Froxlor nach /var/www/froxlor/ installiert?

Hetzner macht da sein eigenes Ding (und wohl auch eigene .debs, zumal wir auf SysCP Debian-Pakete keinen Einfluss haben wie du dir sicher denken).

Ich kann nur raten entweder rein das Froxlor-Deb zu nutzen und Froxlor halt in /var/www/froxlor liegen zu haben oder Hetzner drauf ansprechen statt SysCP vielleicht lieber Froxlor-Pakete anzubeiten (schon allein durch div. Sicherheitsl?cken die in SysCP nicht gefixt werden).

 

Im Hetzner Image liegen die Mails unter /var/syscp/mails/, ebenso die Log und die PHP-Configs, die Kunden selbst liegen unter /var/syscp/webs/, bleiben diese Configs bzw. die Daten dort erhalten oder muss dazu die Froxlor Konfiguration umgebogen werden?

 

Wie schon mal geschrieben ?bernimmt Froxlor die bestehende SysCP/Froxlor Datenbank und somit auch Einstellungen von Pfaden usw.

 

Und weiter zum Update:

 

Sehe ich das richtig, dass es ausreicht, die userdata.inc.php aus /var/syscp/web/lib/ zu sichern, das Verzeichnis /var/syscp/web/ zu leeren, Froxlor in besagtes Verzeichnis ../web/ hineinzukopieren und die userdata.inc.php wieder an seinen Ort zu kopieren?

 

im grunde: ja, trotzdem (wie immer) bitte unbedingt die Datenbank vorher sichern (und evtl auch inhalte von /var/syscp/web) - just in case

Link to post
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...