Jump to content
Froxlor Forum
  • 0

Wie sicher ist das ?berleben von Froxlor?


Kayaro

Question

Hallo,

 

da ich nun schon mehrere Panels in den Tod begleiten musste, stellt sich mir nat?rlich die Frage, wie es mit Froxlor aussieht. Sprich wie gro? ist das Interesse von der Administration Froxlor weiter zu betreiben und nicht sterben zu lassen?

 

Ein Aktueller Fall ist z.B. ispCP Omega welches als Tot gild. Hier gibt es keine Updates mehr und die Programmierer sind nicht mehr vorhanden.

 

Gru?

Link to post
Share on other sites

14 answers to this question

Recommended Posts

Hallo,

 

da ich nun schon mehrere Panels in den Tod begleiten musste, stellt sich mir nat?rlich die Frage, wie es mit Froxlor aussieht. Sprich wie gro? ist das Interesse von der Administration Froxlor weiter zu betreiben und nicht sterben zu lassen?

 

Ein Aktueller Fall ist z.B. ispCP Omega welches als Tot gild. Hier gibt es keine Updates mehr und die Programmierer sind nicht mehr vorhanden.

 

Gru?

 

Ich habs auch schon arnoldb gesagt, das was in letzter zeit hier , beim froxlor team, passiert ist, gef?llt mir nicht. Angefangen beim ausstieg von d00p, was ich sehr schade fand, da gerade d00p eine von den besten froxlor entwickler war!, bis zur der sache mit der "kleinen" zeit, welche die restlichen entwickler f?r froxlor investieren.

Link to post
Share on other sites

bis zur der sache mit der "kleinen" zeit, welche die restlichen entwickler f?r froxlor investieren.

 

Bei allem Respekt, m?chtest du gezwungen sein, dich rund um die Uhr um das Projekt k?mmern zu m?ssen? Es handelt sich bei Froxlor immer noch um ein gemeinn?tziges Projekt, dessen Erzeugnisse unter der GNU/GPLv2 (?) lizenziert werden. Ganz gleich, wie gro? oder wie klein ein/dieses Projekt ist, lebt es von seinen Mitgliedern/Community/etc.. Unterst?tzung in Form von Patches (oder Forensupport/Bugreports(+workarounds?)), die produktiv eingesetzt werden k?nnen, werden immer gerne angenommen.

 

Wer auf seinen Servern Froxlor nutzt, baut auf freie Software und bezahlt daf?r keinen Cent.

 

 

Ich habs auch schon arnoldb gesagt, das was in letzter zeit hier , beim froxlor team, passiert ist, gef?llt mir nicht.

 

Es ist sicherlich nicht damit getan, einem Community-Mitglied seine Meinung via PN mitzuteilen. Wie ich bereits erw?hnt habe, k?nnen Angelegenheiten wie diese auch direkt an das Entwickler-Team gerichtet werden.

 

Zus?tzlich ist es f?r das Projekt kaum hilfreich, wenn ein Mitglied sich zun?chst stillschweigend ?ber die Entwicklung des Projektes beschwert und in Folge das Projekt selbst forkt, ohne je auch nur eine gemeinsame Diskussion mit den Projektverantwortlichen gesucht zu haben.

 

 

PS: Zitat: http://forum.froxlor.org/index.php?/topic/1196-release-0923/

 

we are proud to announce our new Froxlor release 0.9.23! After releasing 0.9.23-rc1 as release candidate, this version is now stable.

There are no changes in this release, but please remind that we are refactoring a lot in two development branches. Froxlor development and refactoring is still continuing!

 

Moreover we want to thank the whole Froxlor community for supporting us and testing our release candidates to strength our releases stability and quality! We would like to thank you for sending patches, using our bugtracker and being active in our forums. Especially we would like to introduce sinuswave as a new developer of Froxlor.

 

Weiteres: http://forum.froxlor.org/index.php?/topic/1193-what-will-happen-to-10/

Link to post
Share on other sites

@xocii

 

Ich muss zugeben, in den letzten Wochen habe ich Froxlor nicht sonderlich viel Aufmerksamkeit gewidmet. Da aber das sterben solcher Projekte in letzter Zeit leider immer mehr wird, stellt sich nat?rlich die Frage, wie es weiter geht. Von daher habe ich gar nicht mitbekommen, das es im Team Ver?nderungen gab. Demnach danke f?r den Hinweis ;)

 

@arnoldB

 

Wer auf seinen Servern Froxlor nutzt, baut auf freie Software und bezahlt daf?r keinen Cent.

 

So sieht es aus. Froxlor bzw. vormals sysCP ist Opensource und Freeware. Das finde ich auch klasse das dies so gemacht wird. Auf der anderen Seite: Ihr k?nntet ja eine art Lizenzierung von Froxlor f?r einen kleinen Obolus einf?hren. Ich denke dies w?rde sowohl Froxlor als auch dem Team zugute kommen.

 

sysCP hatte ich damals schon im Produktiven Einsatz und war mehr als zufrieden. Leider ist sysCP dann gestorben. Ich entschied mich dann, meine Server auf ispCP Omega umzustellen. Nun, nach Version 1.07 bzw. der neuen BETA tut sich gar nichts mehr. Sprich, das Projekt ist tot. Aus ispCP Omega ist nun ein Fork entstanden (ein Fork vom Fork sozusagen...)

 

Froxlor hat auf jeden fall Potential, es sollte aber auch entsprechend genutzt werden. Ich denke, das in sachen Froxlor mehr Werbung gemacht werden sollte. Dies w?rde entsprechend f?r Aufmerksamkeit sorgen und eventuell weitere Entwickler mit ins Boot ziehen?

 

Wenn ich Programmieren k?nnte, w?rde ich sehr gerne mit machen, jedoch kann ich dies nicht. Ich k?nnte aber vielleicht dennoch etwas dazu steuern: Ich k?nnte euch kostenlos einen vServer bereitstellen sofern ihr diesen brauchen k?nntet.

Link to post
Share on other sites

Wie bereits mehrfach gesagt, sch?tze ich das ?berleben von Froxlor als sehr hoch ein.

 

Es gibt nur ein paar Kernprobleme, die die Entwicklung im Moment etwas z?h machen. Der Quelltext, den wir von sysCP ?bernommen haben, ist, gelinde gesagt, nicht sonderlich flexibel. Mit dem Tod von sysCP sind sehr viele User zu Froxlor gekommen und haben ihre W?nsche im Bugtracker hinterlegt - was auch sehr gut und sehr positiv ist. Denn das ist f?r uns das Signal, dass das Projekt - auch in der jetzigen Form - Anklang findet.

 

Nun stehen wir vor dem Problem, dass wir nat?rlich alle Bugs in der aktuellen Codebase fixen und alle neuen Features "reinh?mmern" k?nnen, was nat?rlich die Codebase nur noch schlimmer macht. Froxlor hat im Moment ca. 95.000 Codezeilen. Leider ist es inzwischen manchmal notwendig, f?r kleine Features einen Gro?teil des Codes oder der Datenbank umzubauen, was die Sache nat?rlich einerseits unangenehm, andererseits auch fehleranf?llig macht.

 

Version 1.0 sollte urspr?nglich ein kompletter Rewrite werden. Wir haben uns als Team dagegen entschieden, weil ein solcher Versuch immer sehr riskant ist (im Bezug auf Motivation etc.) Deshalb sind wir im Moment in zwei unterschiedlichen Development-Branches dabei, Froxlor zu refactoren. Und zwar wesentliche Teile davon, sodass naturgem?? weniger Zeit f?r neue Features bleibt. Wir bem?hen uns nat?rlich, auftretende Bugs zeitnah zu fixen - doch eine Garantie hierf?r k?nnen wir nicht geben.

 

Ganz davon abgesehen, waren wir bis vor Kurzem drei, inzwischen sind wir vier, Entwickler, die jeweils Familie, Arbeit und/oder Studium, sowie Froxlor bedienen wollen. Wir geben uns gro?e M?he mit Froxlor und wir hoffen nicht, dass es so r?berkommt, als w?rde die Entwicklung stagnieren - das ist ganz sicher nicht der Fall.

 

 

Viele Gr??e,

 

Chb

Link to post
Share on other sites

Bei allem Respekt, m?chtest du gezwungen sein, dich rund um die Uhr um das Projekt k?mmern zu m?ssen? Es handelt sich bei Froxlor immer noch um ein gemeinn?tziges Projekt, dessen Erzeugnisse unter der GNU/GPLv2 (?) lizenziert werden.

 

Nein, nicht rund um die uhr! 10-20 Minuten sollten schon reichen! Das man nun mal nicht immer springen kann wenn einer im Forum oder im Redmine ein probleme hat ist klar. Familie, Arbeit/Schule/etc gehen nunmal vor. Es w?re trotzdem toll wenn mal einer vom Team etwas von seiner freizeit investieren k?nnte.

Das Froxlor zurzeit von der Community lebt, ist einfach klasse und jeder der etwas zu Froxlor beizutragen hat, hat gro?e achtung verdient!

 

Mfg xocii

Link to post
Share on other sites

@ Chb

 

danke f?r deinen Beitrag.

 

Klar, Real Life geht vor, das ist ganz klar. Klar und verst?ndlich ist es auch, das ihr nicht immer Lust oder Zeit habt kann man auch voll verstehen. Ich sagte ja oben schon mal das ich einige Zeit lang sysCP genutzt habe und auch weitesgehend sehr zufrieden damit war. Wie auch immer ihr es machen wollt ( Komplette neuprogrammierung oder fehlerbehebung und dann nach und nach (updates) eine komplett neue Version bringen) ist in erster Linie egal! Toll w?re es nur, wenn die Entwicklung weiter geht und hier auch etwas mehr Informationen preisgegeben werden.

Link to post
Share on other sites

Nein, nicht rund um die uhr! 10-20 Minuten sollten schon reichen! Das man nun mal nicht immer springen kann wenn einer im Forum oder im Redmine ein probleme hat ist klar. Familie, Arbeit/Schule/etc gehen nunmal vor. Es w?re trotzdem toll wenn mal einer vom Team etwas von seiner freizeit investieren k?nnte.

Das Froxlor zurzeit von der Community lebt, ist einfach klasse und jeder der etwas zu Froxlor beizutragen hat, hat gro?e achtung verdient!

 

Mfg xocii

Ohne dir zu nahe treten zu wollen, aber offensichtlich hast du keine Ahnung wie aufw?ndig das fixen eines Bugs oder das bearbeiten eines Features ist. Mit 20 Minuten lese ich ein Ticket, kategorisiere und ordne erst mal ungef?hr(!) die Stelle im Code ein. Da hab ich noch nicht ?ber die Probleml?sung nachgedacht oder ?hnliches! Der aktuelle Code ist MIST. Das wurde weiter oben schon erw?hnt und deshalb refactoren wir in 2(!) Branches.

Ja, zur Zeit kommen wenige Commits, aber erst gestern gabs ein neues Release. Derzeit sind wir nur 4 Entwickler, von denen arnoldB haupts?chlich organisatorische Aufgaben ?bernimmt und die anderen 3 aus verschiedenen Gr?nden weniger Zeit zum "richtigen" Entwickeln haben. Beispielsweise wurde die Infrastruktur von Froxlor ?berarbeitet, was wenig zu sehen ist von au?en, aber viel Zeit ben?tigt. Zu froxlor.org z?hlt halt nicht nur der Download des Paketes am Ende, sondern auch die ganze Infrastruktur wie z.B. Testserver und mehr.

 

OpenSource hei?t auch, das man als Community partizipiert, statt dauernd nur zu st?nkern, und es ist sch?n zu sehen, das einige Member das auch vermehrt machen. Froxlor wird nicht sterben. Definitiv nicht.

 

 

Gr??e,

 

scarya

Link to post
Share on other sites
Deshalb sind wir im Moment in zwei unterschiedlichen Development-Branches dabei, Froxlor zu refactoren.

Sorry, wenn ich hier nach hake:

Wird ein bestehendes 0.9x Froxlor auf ein 1.0er updatebar sein?

 

Es ist deshalb f?r mich wichtig, weil ich das letzte Mal auf ISPConfig-2 gesetzt habe. Kurz darauf kam die 3er-Version die eine ganz andere Installation voraussetzt und keine Upgrade- oder Import-M?glichkeit hatte. (Abgesehen davon gef?llt mir ISPConfig-3 nicht.)

 

huschi.

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

an dieser Stelle w?rde ich mich gerne einmischen...

 

 

Von meiner Seite aus w?rde ich mich gerne ein wenig in das Projekt etablieren.

 

Meine F?higkeiten in Sachen Php/(My)Sql sind in meinen Augen m??ig bis gut, zumindest so gut, dass man sie schnell auf das Programmierniveau von den Froxlorentwicklern bringen kann, zumindest denke ich so.

 

Sollte ansatzweise Interesse bestehen, kann man das Ganze konkretisieren.

 

Gr??e

 

Timo

Link to post
Share on other sites

Hi,

Sorry, wenn ich hier nach hake:

Wird ein bestehendes 0.9x Froxlor auf ein 1.0er updatebar sein?

 

Ja, definitiv, wir werden einen Updater zur Verf?gung stellen. Dadurch, das wir aber 0.9 langsam umbauen zu 1.0, ist dies eh ein sehr granularer Prozess, wodurch immer wieder Kleinigkeiten aktualisiert werden, was den ganzen Prozess relativ schmerzlos werden l?sst.

 

So long,

EleRas

Link to post
Share on other sites

Hi,

Von meiner Seite aus w?rde ich mich gerne ein wenig in das Projekt etablieren.

 

Meine F?higkeiten in Sachen Php/(My)Sql sind in meinen Augen m??ig bis gut, zumindest so gut, dass man sie schnell auf das Programmierniveau von den Froxlorentwicklern bringen kann, zumindest denke ich so.

 

Sollte ansatzweise Interesse bestehen, kann man das Ganze konkretisieren.

 

Das beste ist: schnapp dir Sachen aus dem Bugtracker, h?ng Patches an, wir integrieren diese und wenn wir sehen, das es keine Eintagsfliege ist, kommen wir auf dich zu :) Im IRC "rumh?ngen" und diskutieren schadet auch nicht ;) Hilfe ist immer gern gesehen :)

 

So long,

Florian

Link to post
Share on other sites

Ich habe mir aus dem Bugtracker mal eine kleine Funktion rausgesucht:

 

Anzeigen der Php-Einstellungen bei aktivem fcgi.

 

 

Klappt soweit, muss nurnoch eine Konfigurationsm?glichkeit im Adminmen? einbauen.

 

Wobei mir gerade einf?llt, dass er glaube ich lediglich die Konfiguration vom Froxlor ausliest :/ - naja, ich bleib dran.

 

Wie sollte man das Ganze am besten zusammenbasteln, damit es sp?ter auch leicht ?bernommen werden kann?

 

Oder einfach explizit dokumentieren?

 

Gr??e

Link to post
Share on other sites

Ich habe mir aus dem Bugtracker mal eine kleine Funktion rausgesucht:

 

Anzeigen der Php-Einstellungen bei aktivem fcgi.

 

 

Klappt soweit, muss nurnoch eine Konfigurationsm?glichkeit im Adminmen? einbauen.

 

Wobei mir gerade einf?llt, dass er glaube ich lediglich die Konfiguration vom Froxlor ausliest :/ - naja, ich bleib dran.

 

Wie sollte man das Ganze am besten zusammenbasteln, damit es sp?ter auch leicht ?bernommen werden kann?

 

Oder einfach explizit dokumentieren?

 

Gr??e

Super das du dich an der Entwicklung beteiligen willst. Wenn dein Patch fertig ist bzw du jemanden dr?ber schauen lassen willst mach am besten einen Patch file. Wenn du das git Repo ausgecheckt hattest kannst du einfach mit

git diff > xyz.patch

im Hauptverzeichnis einen Patch erstellen der alle Ver?nderungen enth?lt zum letzten Commit. Wenn es mehrere Commits sind die bei dir die Ver?nderungen enthalten kann ich dir leider auch noch nicht weiterhelfen, da ich selber recht neu bei git bin. Die patch-Datei erlaubt es den Entwicklern einfach dr?nber zu schauen bzw ins eigene Repo einzubinden.

Link to post
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...