Jump to content
Froxlor Forum

Aivas

Members
  • Content Count

    14
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Aivas

  1. Ich nutze libnss-extrausers schon, da ich gelesen hatte, dass das bevorzugt werden sollte. Gut, dann ignoriere ich die Meldung erst mal. Danke für deine Tipps.
  2. Die Fehlermeldung ist genau identisch wie in diesem Thread. Deshalb hielt ist es für passend, hier nachzufragen. Diese Fehlermeldung habe ich vom Cronjob heute Nacht um 2:10 per Mail zugeschickt bekommen. Nur einmalig, sonst nie seit langem. Vielleicht hing einfach nur etwas am Server, was ja mal passieren kann. Ich habe auch nichts verändert seit Langem. Der lokale Benutzer ist auch nicht vergessen, das habe ich nicht behauptet, er ist nach wie vor vorhanden in der passwd. Ich beziehe mich auf die aktuelle Anleitung in Github, und auch in der Konfigurationsanleitung im Panel
  3. Hallo, woran kann es liegen, wenn die Fehlermeldung des Cronjobs kommt, obwohl die Gruppe und der Benutzer laut Anleitung angelegt worden sind? Anmerkung dazu, dass es sich nicht um eine Neuinstallation handelt, sondern es inzwischen lange Zeit ohne Fehlermeldung funktioniert hat, diese aber heute unerwartet erstmals erscheint.
  4. Ja, der Test war jetzt unter dem gleichen Benutzer. Ich habe Froxlor nach Umzug auf ein neues System upgedatet. Okay, so erklärt sich dann die neue Struktur. Doch trotzdem komisch, warum es bei einem der migrierten Postfächer geklappt hat und bei der anderen nicht. Ich habe jetzt das Postfach gelöscht und neu erstellt, damit klappte es dann, dass die Maildir Verzeichnisse angelegt wurden. Doch ich würde halt auch immer gern verstehen, warum etwas schief ging.
  5. Habe jetzt testweise ein neuen Postfach angelegt, und hierfür wurden die Verzeichnisse geschrieben, allerdings im Gegensatz zu dem bestehenden Postfach noch mit der Domain dazwischen. Also das bestehende ist in /var/kunden/mail/benutzer/mailadresse und das neue Postfach nun in /var/kunden/mail/benutzer/domain/mailname Mit mailname ist der Teil vor dem @ Zeichen gemeint. Also nun ganz andere Struktur auf einmal, sehr komisch. Und erklärt nicht, warum das andere im Froxlor eingetragene Konto nicht angelegt werden kann.
  6. /var/kunden/mail/ gehört bereits vmail, und ist auch auf 750 gesetzt wie in er Anleitung vorgegeben.
  7. Hallo und danke dir für deine schnellen Antworten. Ich habe noch ein anderes Problem mit dem Mailserver, das ich mir nicht erklären kann. Im Panel unter System Log habe ich die Meldung gesehen: maildir /var/kunden/mail/benutzer/mailadresse/ does not exist (Angaben natürlich anonymisiert). Jedenfalls existiert das Verzeichnis tatsächlich nicht. In der mail.err steht: lda(benutzer)<17764></1pIAIedwF9kRQAAzpSZaQ>: Error: Mailbox INBOX: Failed to autocreate mailbox: Mailbox INBOX: open(/var/mail/benutzer) failed: Permission denied (euid=10000(benutzer) egid=10000(be
  8. Hallo, ich habe jetzt den Mailserver konfiguriert und dabei ohne groß nachzudenken auch sasl installiert, weil mir das einfach selbstverständlich erschien. Aber im Nachhinein macht mich stutzig, dass dies gar nicht in der Konfigurations Anleitung im Panel mit aufgeführt ist. Wird sasl gar nicht benötigt oder wurde das in der Konfiguration vergessen? Wenn es nicht nötig ist, welcher Mechanismus macht stattdessen den Login für den Mailversand?
  9. Habe es heraus gefunden. Habe anfangs völlig falsch gesucht, da ich nicht mehr dran gedacht habe, dass das System ein vServer ist, in dem die öffentliche IP nicht direkt konfiguriert ist, sondern die die Daten von Hostsystem nur durchgereicht bekommt. Somit muss ich natürlich die interne IP im Froxlor eintragen. Im Nachhinein klar, aber dauert manmchmal ewig bis man drauf kommt.
  10. Nur funktioniert es mit IP nicht. Damit bekomme ich nur den PHP Code vom Panel angezeigt im Browser. Ändere ich das manuell auf * ab und restarte den Apache, dann passt es und das Panel wird angezeigt. Also irgend wo sollte ich noch einen Fehler haben, aber kann es nicht finden.
  11. Im vHost stand genau genommen die IP dabei: <VirtualHost IP:80> Als ich es jetzt manuell in *:80 geändert habe ging es. Müsste es nicht mit IP genauso gehen?
  12. Dachte, das wäre die Lösung gewesen, aber das Löschen des 443 vhost hat nichts geändert. Der vHost ist: <VirtualHost *:80> DocumentRoot "/var/www/html" <FilesMatch \.(php)$> SetHandler proxy:unix:/var/lib/apache2/fastcgi/1-froxlor.panel-host-php-fpm.socket|fcgi://localhost </FilesMatch> </VirtualHost> Das Wort "host" habe ich fürs Forum abgeändert, da steht sonst der tatsächliche Hostname. Die socket Datei ist auch im genannten Verzeichnis vorhanden. Im apache error.log steht: [Sat Nov 21 11:49:50.989621 2020] [suexec:notice] [pi
  13. Jetzt als ich die Logs kopieren wollte fällt mir erst auf: [Sat Nov 21 08:55:08.271523 2020] [ssl:warn] [pid 1063:tid 140184625796224] AH01916: Init: (host:443) You configured HTTP(80) on the standard HTTPS(443) port! Und im apache vhost bestätigt sich das auch. Kann es daran liegen? Doch warum macht Froxlor das, obwohl SSL deaktiviert ist? Außerdem finde ich keine Einstellung im Panel, das zu ändern.
  14. Hallo, nachdem ich auf PHP-FPM umstelle, bekomme ich im Browser nur den PHP Code angezeigt. Selbstverständlich bin ich nochmal alle Einstellungen und Konfigurationen im Panel durch gegangen, aber konnte nichts finden, was ich übersehen habe. In einem anderen Post war die Lösung, dass auf dem Server ipv6 aktiviert war, ohne dass diese IP im Froxlor eingerichtet war. Aber Deaktivieren von ipv6 im System brachte auch keine Lösung. Hat jemand Tipps, was ich speziell überprüfen sollte?
×
×
  • Create New...