Jump to content
Froxlor Forum

dalu

Members
  • Posts

    16
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by dalu

  1. Ja du hast recht. (da siehst mal wie eingerostet ich schon geworden bin) Nachdem ich jetzt von nginx auf apache2.4 umgestiegen bin... langer Rede kurzer Sinn. Ein symlink reicht (und php einstellung mit open_basedir usw und docroot verschiebung). Bin jetzt auch wieder auf nginx zurück, die performance ist augenscheinlich besser. Aber Pluspunkt, sollte ich je wechseln wollen würden kann ich das in ein paar wenigen Zeilen, da beide konfiguriert sind ;P
  2. location / { # try to serve file directly, fallback to rewrite try_files $uri @rewriteapp; } location @rewriteapp { # rewrite all to app.php rewrite ^(.*)$ /app.php/$1 last; } location ~ ^/(app|app_dev|config)\.php(/|$) { include /etc/nginx/fastcgi_params; fastcgi_pass unix:/var/run/dluketic-c64g.com-php-fpm.socket; fastcgi_split_path_info ^(.+\.php)(/.*)$; fastcgi_param SCRIPT_FILENAME $document_root$fastcgi_script_name; fastcgi_param HTTPS off; } also im grunde 1. sollte root auf /var/customers/webs/dluketic/c64g.com/web/ zeigen (was hier jetzt nicht drinsteht) 2. sollte nicht index.php sondern app.php der "haupthandler" sein siehe auch: http://symfony.com/doc/2.2/cookbook/configuration/web_server_configuration.html Wegen php-fpm, du meintest in einem anderen Thread, wo der OP nach komplett eigenem vhost fragte, das man die Domain als email-only einstellen sollte. Wenn man das aber macht, wird kein php-fpm socket, also für die domain kein pool generiert. Ok wenn du dir das anschaust dann siehst du auch fastcgi_param HTTPS off; Frag mich nicht, ich schätze symfony verwendet das um secure cookies zu setzen. Weist worauf ich hinaus will? Getrennte "own vhost" für http und https. Ich denke das kann man lösen indem man den ssl redirect ankreuzt. Aber wie das dann mit letsencrypt ist... Die Domain ist im moment auch nicht live sondern ich habe bei /etc/hosts die IP eingetragen damit sie auf den neuen Server zeigt. Das Ergebnis, wenn ich das so eintrage ist: # 35_froxlor_normal_vhost_c64g.com.conf # Created 21.06.2016 11:35 # Do NOT manually edit this file, all changes will be deleted after the next domain change at the panel. server { listen 188.40.55.11:80; listen [2a01:4f8:100:3181::2]:80; server_name c64g.com; include /etc/nginx/acme.conf; access_log /var/customers/logs/dluketic-c64g.com-access.log combined; error_log /var/customers/logs/dluketic-c64g.com-error.log error; root /var/customers/webs/dluketic/c64g.com/; index index.php index.html index.htm; location / { try_files $uri $uri/ @rewrites; # try to serve file directly, fallback to rewrite try_files $uri @rewriteapp; } location @rewrites { rewrite ^ /index.php last; } location /awstats { alias /var/customers/webs/dluketic/awstats/c64g.com/; auth_basic "Restricted Area"; auth_basic_user_file /etc/nginx/froxlor-htpasswd/2-0c041ef4c59f9bc699f7473fbff99f25.htpasswd; } location ~ ^/awstats-icon/(.*)$ { alias /usr/share/awstats/wwwroot/icon/$1; } location ~ ^(.+?\.php)(/.*)?$ { try_files /47bb36a5bffed092130c2a1511f40f0e.htm @php; } location @php { try_files $1 = 404; include /etc/nginx/fastcgi_params; fastcgi_split_path_info ^(.+\.php)(/.+)\$; fastcgi_param SCRIPT_FILENAME $document_root$1; fastcgi_param PATH_INFO $2; fastcgi_pass unix:/var/run/dluketic-c64g.com-php-fpm.socket; fastcgi_index index.php; } location @rewriteapp { # rewrite all to app.php rewrite ^(.*)$ /app.php/$1 last; } location ~ ^/(app|app_dev|config)\.php(/|$) { include /etc/nginx/fastcgi_params; fastcgi_pass unix:/var/run/dluketic-c64g.com-php-fpm.socket; fastcgi_split_path_info ^(.+\.php)(/.*)$; fastcgi_param SCRIPT_FILENAME $document_root$fastcgi_script_name; fastcgi_param HTTPS off; } } 2 Dinge passieren Einmal wird die index Seite gerendert, was eigentlich garnicht sein dürfte, weil ja immer noch root /var/customers/webs/dluketic/c64g.com/; dransteht Und 2. wenn man auf einen rewrite link klickt gibts ein status 500, der aber nirgends geloggt wird. Ich denke mit apache2.4 hat man da weniger Probleme. Ich werde sicher nicht der einzige sein der symfony Projekte hosten will. update: Wenn ich oben (bei own vhost) @rewriteapp durch @rewrites ersetze komm das bei raus: location / { try_files $uri $uri/ @rewrites; # try to serve file directly, fallback to rewrite try_files $uri @rewrites; } location @rewrites { rewrite ^ /index.php last; # rewrite all to app.php rewrite ^(.*)$ /app.php/$1 last; } Wäre nützlich wenns irgendwie eine möglichkeit des "complete replace" geben würde.
  3. Ich habe ein symfony projekt das eine spezielle nginx config braucht z.B. einen speziellen docroot usw. Ich weis nicht ob ich mich recht erinnere, konnte man nicht bei froxlor eine lock Datei erstellen? Wenn sie vorhanden war wurde der vhost nicht mehr generiert (oder war das confixx) Wenn ich das bei "own vhost settings" reinmache dann ist das keine gültige conf der packt das alles in `location /` rein In einem anderen Thread meintest du man sollte das als email only domain machen aber dann wird das ja nicht beim letsencrypt cron berücksichtigt, oder doch? Auf jeden fall wird keine php-fpm config erzeugt
×
×
  • Create New...