Jump to content
Froxlor Forum

jrell

Members
  • Content Count

    3
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About jrell

  • Rank
    Newbie

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Die Konfigurationsschritte im Dockerfile zu hinterlegen ist schätzungsweise best practice in diesem speziellen Setup? Gibt es eine Möglichkeit das aus Froxlor via API etc abzugreifen bspw. als ansible file?
  2. als für mein Verständnis nochmal: libnss-extrausers aktivieren (exportiert die extra Nutzer automatisch nach /var/lib/extrausers im Guest OS) enable libnss-extrausers auf Host Sync von Guest OS extrausers in Host extrausers So korrekt? Ergänzende Frage: Bedeutet ich muss manuell die user aus der DB ins filesystem migrieren oder macht Froxlor das automatisch? Danke!
  3. Hi zusammen, ich baue gerade via ansible eine vserver Provisonierung. Als PoC möchte ich gerne Froxlor als Pod / Docker Image ausrollen. mysql wird auf anderen Pods laufen und bereitgestellt werden. Dateien werden auf dem Host abgelegt und gemounted. Aktueller Stand: Backup auf altem Server mit restic Setup der Umgebung auf dem neuen Server inkl. Kubernetes Pod für Froxlor auf Basis eines custom Docker Images Restore auf neuem Servier mit restic Herausforderung: Da ich /var/www/ und /var/customers/ gerne vom Host aus in das Image mounten möchte, stellt sich mir die Frage, wie ich das Usermanagement machen kann. Nach dem Restore auf dem neuen Server sieht man nur die userIds der User. Wie macht Froxlor das user management der lokalen user? Was von Froxlor muss im Host verfügbar gemacht werden? Für Denkanstöße bin ich sehr dankbar. Grüße Jan
×
×
  • Create New...