Jump to content
Froxlor Forum

localhorst

Members
  • Posts

    16
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

localhorst last won the day on February 4

localhorst had the most liked content!

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

localhorst's Achievements

Apprentice

Apprentice (3/14)

  • First Post
  • Collaborator Rare
  • Conversation Starter
  • Week One Done
  • One Month Later

Recent Badges

1

Reputation

1

Community Answers

  1. Das Problem ist gelöst! Schuld war libxcrypt mit der Version >= 4.4.21 (Achtung ich benutze ArchLinux). Folgende Newsmeldung ist dort enthalten: https://www.archlinux.de/news/34044-libxcrypt-und-schwache-Passwortverschluesselungen Ich habe das ganze mittels "downgrade libxcrypt" auf die Version 4.4.20 gesetzt und schon funktioniert wieder alles. Vielleicht ist es für andere hilfreich. Danke für Deine Hilfe d00p! EDIT: Habe in Froxlor in den Sicherheitseinstellungen nun Sha512 ausgewählt und alle Passwörter neu erstellt. Nun funktioniert alles auch mit der neusten, angebotenen Version von libxcrypt.
  2. Wenn ich in Froxlor -> Kunden den Benutzer bearbeite und dabei das Passwort ändere, wird das dann sofort in die "/var/lib/extrausers/shadow" geschrieben? Ich habe es schon mehrfach nun versucht aber in der shadow ändert sich irgendwie nichts. Die PAM Schnittstelle /etc/nsswitch.conf wurde auf extrausers umgemünzt und sieht so aus: # Make sure that `passwd`, `group` and `shadow` have extrausers in their lines # You should place extrausers at the end, so that it is queried after the other mechanisams # passwd: compat extrausers group: compat extrausers shadow: compat extrausers hosts: files dns networks: files dns services: db files protocols: db files rpc: db files ethers: db files netmasks: files netgroup: files bootparams: files automount: files aliases: files Die /etc/vsftpd..conf sieht so aus: listen=YES listen_port=2223 #listen_ipv6=YES anonymous_enable=NO local_enable=YES write_enable=YES local_umask=022 #anon_upload_enable=YES #anon_mkdir_write_enable=YES dirmessage_enable=YES use_localtime=YES xferlog_enable=YES connect_from_port_20=YES #chown_uploads=YES #chown_username=whoever #xferlog_file=/var/log/vsftpd.log #xferlog_std_format=YES idle_session_timeout=600 #data_connection_timeout=120 #nopriv_user=ftpsecure #async_abor_enable=YES #ascii_upload_enable=YES #ascii_download_enable=YES #deny_email_enable=YES #banned_email_file=/etc/vsftpd.banned_emails # chroot_list_enable below. chroot_local_user=YES chroot_list_enable=YES allow_writeable_chroot=YES #chroot_list_file=/etc/vsftpd.chroot_list #ls_recurse_enable=YES secure_chroot_dir=/run/vsftpd/empty pam_service_name=vsftpd #ssl_enable=YES #ssl_tlsv1=YES #ssl_sslv2=NO #ssl_sslv3=NO force_local_data_ssl=NO force_local_logins_ssl=NO allow_anon_ssl=NO require_ssl_reuse=NO ssl_ciphers=HIGH pasv_enable=YES pasv_min_port=41000 pasv_max_port=41020 log_ftp_protocol=YES
  3. Oh nein sorry, ich sitze eindeutig zu lange an dem Thema und sollte mal lieber schlafen. Ich nutzte vsftp für die FTP-Zugänge. Ich dachte nur immer, dass eine SFTP Verbindung immer über das openssh läuft. Ich nutze aber kein FTPS, nicht das wir jetzt aneinander vorbei reden. 😁
  4. Erstmal danke für den Hinweis. Für SFTP setze ich den Dienst openSSH ein, falls Du das meinst. Die Einträge für froxlor habe ich gefunden, sie stehen in "/var/lib/extrausers/passwd". Auch in der nsswitch.conf wird auf extrausers verwiesen, das hatte ich direkt aus der Froxlorkonfiguration kopiert und eingefügt. Der Befehl "chage" kennt keine extrausers also müsste ich wohl irgendwie unter "/etc/pam.d/chage" dem System mitteilen, dass er auch Benutzer in extrausers bearbeiten soll/kann/darf? Im journal stehen folgende Sachen:
  5. Hallo ich habe ein seltsames Problem, ich nutze aktuell SFTP und ich kann mich nicht mehr einloggen. Ich nutze das FTP-Programm Filezilla. Journald meldet folgendes: Ich habe versucht das ganze mittels des Befehls "chage" zu beheben aber ohne Erfolg, da er meint der Benutzer XXX steht nicht in der /etc/passwd, womit er ja auch Recht hat. Auch eine Passwortänderung in Froxlor brachte keinen Erfolg, weder beim Adminpasswort nocht beim FTP-Passwort. Auch das Hinzufügen eines neuen Zugangs bringt obige Meldung. Frage: Wie kann ich nun diesen Token erneuern? Ich komme überall rein, außer in den FTP-Zugang.
  6. Danke, es ist nun alles wie es soll. 😄 Musste den Pfad noch von "/etc/php7/conf.d" auf /etc/php7/php-fpm.d" ändern und schon funktioniert alles wunderbar, vielen Dank für die Hilfe. 👍
  7. Wieder ein Stück weiter, hab es zwar gelesen aber erst hat's geklickt. In "/usr/lib/systemd/system/php-fpm7.service" musste ich "ProtectSystem=full" auskommentieren, dann startete der php-fpm7.service schonmal. Die erste Webseite funktioniert nun schonmal mit PHP7. Wenn ich nun in den Domains die nächste Webseite auf die PHP7-Konfiguration setze und danach den Cronjob ausführe legt er zwar die Config-File an aber wechselt nicht zu php-fpm7.service, also der socket bleibt vorn mit "1-..." und wird nicht zu "2-...". Ich probiere mal weiter.
  8. Okay das hat mir schonmal geholfen, ich nutze aber ArchLinux und dort ist der Pfadaufbau etwas anders: PHP8 = /etc/php/php-fpm.d + /etc/php/conf.d PHP7 = /etc/php7/php-fpm.d + /etc/php7/conf.d Schaue ich mir nun eine Konfigurationsdatei in conf.d zu einer Webseite für welche PHP7 zugewiesen wurde an steht darin: listen = /etc/php/conf.d/2-xxxxx-php-fpm.socket Ich denke, dass dort genau mein Fehler liegt denn php-fpm7 gibt den Fehler aus: [ERROR] unable to bind listening socket for address '/etc/php/conf.d/2-xxxxxx.de-php-fpm.socket': Read-only file system (30) Hier müsste bei listen wohl eher /etc/php7/conf.d/... stehen.
  9. Hallo an alle, habe nun PHP 8 mal installiert und wollte PHP 7.4 in verschiedenen Projekten vorerst weiternutzen. Vorgangsweise in Froxlor: PHP-FPM Versionen -> Neue PHP Version erstellen -> PHP7 - PHP7 - systemctl restart php-fpm7 - /etc/php/7/fpm/pool.d/dynamic PHP-Konfigurationen -> Neue PHP Konfiguration erstellen -> PHP 7 Konfiguration erstellt Domains -> und in der entsprechenden Domain die PHP7 Konfiguration zugewiesen Der Benutzer hat auch die entsprechenden Rechte zur Ausführung der beiden Konfigurationen bekommen im Bereich Kunden. Danach Cronjob ausgeführt. Im Ergebnis erhalte ich im Ordner /etc/php/conf.d das entsprechende Socket mit der 2-<<benutzername>>-<<domain>>.socket php-fpm und php-fpm7 sind gestartet Das Problem ist nun, dass die entsprechende Seite welche auf PHP7 laufen soll, weiter unter der Standardkonfiguration (PHP 8 ) läuft, das zeigt auch der Status von php-fpm über systemctl. Vielleicht hat der eine oder andere eine Idee, würde mich freuen. EDIT: Okay das erste Problem was ich erkenne ist, dass die socket-Dateien nicht in /etc/php/conf.d sondern in /etc/php7/conf.d liegen sollten.
  10. Super, hat funktioniert. Danke Dir vielmals für die super Unterstützung.
  11. Danke für den Hinweis, habs erledigt. Nur die froxlor-conf ist dort nicht mit drin. ☺️ Kann ich die irgendwie ausfindig machen? Hab die nginx-conf von froxlor (10er) auf den Standard-Socket umgebogen mit 777-Rechten, nur damit ich erstmal wieder auf das Panel kam.
  12. Wenn Du den Pfad "/etc/php/php-fpm.d" meinst, da ist tatsächlich nur die www.conf drin. Du bist spitze, die conf-Dateien liegen in "/etc/php/conf.d" und ich habe nun mal mittels ln -s /etc/php/conf.d/XXX.de.conf /etc/php/php-fpm.d/XXX.de.conf verlinkt, php-fpm neu gestartet und siehe da die eine Seite lässt sich wieder aufrufen. Das mache ich nun noch mit allen anderen Seiten. Vielen, vielen Dank!!! ☺️
  13. Danke für die Antwort, habe php-fpm neu gestartet und er zeigt keine Fehler an. Der Dienst läuft also.
  14. Guten Abend, irgendwie habe ich es geschafft sämtliche angelegte Sockets (/run/php-fpm/*) zu löschen. Wahrscheinlich durch das update auf PHP8 welches ich dann wieder zurückgesetzt hab auf PHP7. Gibt es eine Möglichkeit diese socket-Dateien wiederherstellen zu lassen? Habe schon den Cronjob manuell mit --force durchgeführt aber das klappt leider nicht. Vielen Dank für die Hilfe.
  15. Hallo und vielen Dank für den Denkanstoß, hab tatsächlich JS-Code zum Einbinden gefunden, dieser funktioniert von externen Seiten. Mit PHP (require) klappt das leider nicht aber nicht so schlimm. Matomo / Piwik habe ich vor ein paar Jahren mal genutzt, jetzt habe ich OWA, sprich Open Web Analyse. Das OWA überträgt ja auch Zugangspasswörter per EMail, aber leider werden keine zugestellt und in /var/log/ gibt es leider keine mail.log obwohl in Froxolor unter Einstellungen/Mailserver-Einstellungen 2x /var/log/mail.log standardmäßig drin steht. 🤨 Anonsten läuft Froxlor super unter ArchLinux, hätte ich anfangs nicht gedacht.
×
×
  • Create New...