Jump to content
Froxlor Forum

Kilrathy

Members
  • Content Count

    18
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About Kilrathy

  • Rank
    Froxie
  1. ja stimmt, hab ich vergessen zu erwähnen. die mysql tabelle ist im täglichen dump enthalten. na dann will ich das mal angehen.
  2. Hi Ich habe vor in der nächsten Zeit meine Froxlor Installation von einem Debian 8 auf Debian 9 Server umzuziehen. Ich würde folgendermassen vorgehen Webserver/PHP installieren Froxlor aus tarball entpacken MySQL dump vom alten Server einspielen und DB Einstellungen bei Froxlor setzen Froxlor (nach)konfigurieren für Debian 9 Umgebung Services installieren und konfigurieren Userdaten wieder rüber kopieren Bei Mail- und Webdaten mach ich mir keine Sorgen, die sind sehr unkompliziert in der Regel. Die Letsencrypt Zertifikate und Keys sollten so aber au
  3. Ist da was mal geplant? Meine wie du sagtest, 98% nutzen eh einen externen Nameserver inkl. Managementtool. Dann werde ich dass wohl auch so machen, Froxlor ist aktuell das leichtgewichtigste Tool weit und breit, dass ich kenne.
  4. Hi Ich möchte in Zukunft einige Domains über einen Cloud Antispam Service laufen lassen. Das bedingt, dass ich für diese entsprechenden Domains custom MX Einträge machen muss. Sehe ich das richtig, dass ich sowas aktuell mit Froxlor nicht sinnvoll umsetzen kann, ohne dass ich die Domain (wieder) von Hand pflege? Gruss
  5. Hallo mal eine Frage zum allow-transfer, welcher jeweils pro Domain geschrieben wird. Im Froxlor Panel unter Einstellungen -> Nameserver werden jeweils die Einträge von "Nameserver" und "AXFR Server" bei jeder erfassten Domain als allow-transfer Parameter erfasst. Gleichzeitig werden die "Nameserver" Einträge auch für die NS Records pro DNS Zone verwendet. Was ist die Überlegung, dass das so gehandhabt wird? Weil die allow-transfer Einträge könnte man ja auch global im Bind setzen lassen - weil die in Froxlor verwalteten Domains haben (denke ich) eh immer die gleichen Slave Server
×
×
  • Create New...