Jump to content
Froxlor Forum

tomski

Members
  • Content Count

    12
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by tomski

  1. Hallo, ich hätte da einen Vorschlag für ein Feature Request. Nach geschätzten 40 Froxlor Neuinstallationen und Umzügen bin ich immer wieder mal über folgendes Problem gestoßen: Ich hatte öfters eine neuere Version getestet oder Froxlor auf einer anderen VM wegen eines Serverumzugs installiert. Dabei war es öfters hilfreich auf die Froxlor Datenbank vom "Live" Server zuzugreifen. Hier gibt es aber das Problem das der Apache auf der anderen VM nicht startet weil er keinen Listener auf die IP Adresse aus der Datenbank anlegen kann. Die gibt ja nur auf dem "Live Host" Das Problem kann theoretisch bereits behoben werden. Ich müsste nur "IP:Port -> 0.0.0.0:80" anlegen und alle Domains drarauf legen. Der Apache hört dann auf alle IP Adressen. Dummerweise gibt Bind dann als A-Record auch 0.0.0.0 aus was dann natürlich nicht funktionieren kann. Von dem her fände ich es ganz praktisch wenn es bei den Froxlor Einstellungen unter Apache eine Checkbox geben würde die in den Apache Configs überall die richtige IP Adresse überschreibt und mit 0.0.0.0 ersetzt. Das Ganze macht natürlich nur Sinn wenn nur eine IP Adresse konfiguriert ist. Allerdings ist es mittlerweile dank SNI nicht mehr von nöten mehrere IPs zu verwenden. Man würde es ja auch nur zu Test- oder Umzugszwecken aktivieren. Viele Grüße!
  2. Hi! ich hab das auch so am Laufen, bin gerade dabei auch den ProFTP entsprechend mit Zertifikaten zu versehen. Ich denke aber das ein manueller Restart von Dovecot Postfix und Proftp nötig sein wird da die erneuerten Zertifikate wohl nicht automatisch übernommen werden. Das wären dann alle drei Monate wenn die Letsencrypt Zertifikate erneuert werden oder ? Viele Grüße!
  3. Ohne E-Mail Konto geht im Endeffekt nur E-Mail Weiterleitung. Senden d?rfte auch nicht gehen da es ja keine Anmeldedaten gibt. Gr??al, Thomas
  4. Ist das die komplette master.cf ? Da fehlt doch etwas vor "flags=DRhu user=vmail:vmail argv=/usr/lib/dovecot/deliver -d ${recipient}", bei mir schaut das so aus: # Dovecot LDA dovecot unix - n n - - pipe flags=DRhu user=vmail:vmail argv=/usr/lib/dovecot/deliver -d ${recipient} Du setzt Postfix & Dovecot ein oder ? Welches OS hast Du installiert ? So wie ich das sehe, versucht Postfix es an einen Lokalen User (Systemuser) zuzustellen: -> relay=local, es muss aber an Dovecot ?bergeben werden -> relay=dovecot
  5. Poste doch mal bitte die Eintr?ge diesbez?glich aus der Datei /var/log/mail.log Ansonsten mal die Config Dateien in /etc/postfix checken ob die SQL Daten ?berall korrekt sind. Gru?, Thomas
  6. Hallo, ich habe bzgl. Froxlor und Webdav leider nur ein paar ganz alte Threads hier im Forum gefunden, w?rde es aber gerne einsetzen. Aktuell ist es ja noch nicht intergriert oder geplant zu integrieren oder hab ich etwas ?bersehen ? Ich habe webdav jetzt mal auf folgende Weise reingehackt, w?rde gerne Eure Meinung h?ren bzgl. Sicherheit und evtl. Problemen die auftreten k?nnten. Das ganze funktioniert mittels SQL Authentifizierung gegen die panel_customers table. Es wird bei erfolgreicher Authentifizierung (Froxlor Login) der Zugriff ?ber den URL "/dav" (von irgendeiner Kundendomain aus) auf "/<kundenverzeichnis>/dav" gew?hrt (nur lesend). F?r jede Kundendomain wird ein Alias und eine Location Sektion hinzugef?gt, das geschieht ?ber die "Standard vHost-Einstellungen" Alias /dav ###KUNDENVERZ###dav <Location /dav> Options +Indexes DAV On AuthBasicAuthoritative Off AuthUserFile /dev/null AuthMySQL On AuthName "webdav" AuthType Basic Auth_MySQL_Host localhost Auth_MySQL_User webdav Auth_MySQL_Password PASSWORD AuthMySQL_DB froxlor AuthMySQL_Password_Table panel_customers Auth_MySQL_Username_Field loginname Auth_MySQL_Password_Field password Auth_MySQL_Empty_Passwords Off Auth_MySQL_Encryption_Types PHP_MD5 Auth_MySQL_Authoritative On require user ###USER### </Location> Hier m?ssen die Platzhalter ###KUNDENVERZ### und ###USER### mit den jeweiligen Kundendaten ersetzt werden. Bietet hier Froxlor diese Variablen an ? Ich habe es jetzt im Script "cron_tasks.inc.http.10.apache.php" selbst ersetzt mit folgenden Code: Zeile 770, alt: $vhost_content .= Settings::Get('system.default_vhostconf') . "\n"; neu: $vhost_content .= str_replace('###KUNDENVERZ###', $domain['customerroot'], Settings::Get('system.default_vhostconf')) . "\n"; $vhost_content = str_replace('###USER###', $domain['loginname'], $vhost_content) . "\n"; Es entsteht dann z.B. folgendes in der Domainkonfiguration: Alias /dav /var/kunden/kunde1/dav <Location /dav> Options +Indexes DAV On AuthBasicAuthoritative Off AuthUserFile /dev/null AuthMySQL On AuthName "webdav" AuthType Basic Auth_MySQL_Host localhost Auth_MySQL_User webdav Auth_MySQL_Password PASSWORD AuthMySQL_DB froxlor AuthMySQL_Password_Table panel_customers Auth_MySQL_Username_Field loginname Auth_MySQL_Password_Field password Auth_MySQL_Empty_Passwords Off Auth_MySQL_Encryption_Types PHP_MD5 Auth_MySQL_Authoritative On require user kunde1 </Location> Es kann dann ?ber die Domain von kunde1 z.B. http://www.kunde1.de/dav auf das Verzeichnis /var/kunden/kunde1/dav zugegriffen werden. Zuvor muss noch ein SQL User angelegt werden der die Authentifizierung gegen die panel_customers table durchf?hren kann: CREATE USER 'webdav'@'localhost' IDENTIFIED BY 'PASSWORD'; GRANT SELECT ON froxlor.panel_customers TO 'webdav'@'localhost' IDENTIFIED BY 'PASSWORD'; Weitere Vorraussetzung ist das die Webserver Module dav, dav_fs und auth_mysql enabled sind. Gru?, Thomas
×
×
  • Create New...