Jump to content
Froxlor Forum

firewalker2k

Members
  • Content Count

    6
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About firewalker2k

  • Rank
    Newbie
  1. Alles klar Hab es übrigens doch anders gelöst, indem ich eine Zeile in der /var/www/froxlor/templates/misc/awstats/awstats.froxlor.model.conf geändert habe und anschließend die Konfiguration der Domains neu erstellt habe: LogFile="/usr/share/awstats/tools/logresolvemerge.pl {LOG_FILE} {LOG_FILE}.1 |" Nun funktioniert alles auch mit Standard-Einstellungen
  2. Habe momentan nur 4 Domains "laufen", die noch nicht einmal wirklich genutzt werden - beim manuellen Ausführen läuft der Task in weniger als einer Minute durch Werde es aber im Hinterkopf behalten. Theoretisch bestünde ja auch die Möglichkeit, Froxlor so zu modifizieren, dass in der AWStats-Config neben der aktuellen Logdatei auch die vorherige (*.log.1) zur Traffic-Berechnung hinzugezogen würde - hätte das irgendwelche Nachteile (außer einer längeren Berechnungsdauer)? Oder wäre es auch irgendwie machbar, dass Logrotate erst nach Erzeugung des Traffics gestartet wird? Bei der jetzigen Lösung fallen ja alle Zugriffe zwischen Traffic-Berechnung und Logrotation weg - auch wenn das im Moment nicht dramatisch ist
  3. Sorry, war eben etwas verwirrt. Laut /etc/crontab sollten die Skripte aus /etc/cron.daily (und damit auch logrotate) täglich um 6:25 Uhr ausgeführt werden - laut den Logs ist das auch definitiv so. Die Logs werden aber trotzdem um Mitternacht rotiert. Hab mit etwas Suchen jetzt auch herausgefunden, dass Logrotate über einen systemd-timer gesteuert wird. Habe diesen jetzt mal so angepasst, dass er täglich um 00:05 Uhr (statt um 00:00 Uhr in der Standard-Konfiguration) ausgeführt wird. Das sollte das Problem ja dann lösen.
  4. Sorry, hier stand nichts Sinnvolles.
  5. Naja, das hab ich eigentlich auch nur auf eine so hohe Zeitspanne gesetzt, damit sich der durch Froxlor und die prerotate-Anweisung ausgelöste Cronjob nicht in die Quere kommen. Sorry, welchen Default meinst du?
  6. Hallo, vor einigen Wochen habe ich meinen alten vServer in Rente geschickt und einen neuen mit Debian 10 und Froxlor eingerichtet. Soweit funktioniert auch alles - bis auf die Erstellung der Traffic-Statistik. Der Cronjob läuft zwar immer pünktlich um Mitternacht und auch die dazugehörigen AWStats-Dateien werden erstellt, allerdings bleibt die Statistik einfach leer, obwohl in den entsprechenden Log-Dateien definitiv Einträge vorhanden sind. Ich habe daher die Vermutung, dass Logrotate die Logs schon wegrotiert, bevor der Cronjob gelaufen ist. Bei manuellem Ausführen des Cronjobs werden die Statistiken nämlich problemlos erstellt. Als Workaround habe ich das Intervall der Traffic-Berechnung in Froxlor auf mehrere Monate gesetzt und in der /etc/logrotate.d/froxlor folgende Zeilen eingefügt: prerotate /usr/bin/php /var/www/froxlor/scripts/froxlor_master_cronjob.php --traffic --no-fork endscript So funktioniert dann auch alles wie es soll. Aber grundsätzlich sollte es ja auch "out of the box" funktionieren - jemand ne Idee, wo der Fehler liegen könnte?
×
×
  • Create New...