Jump to content
Froxlor Forum
  • 0
Typ01

Froxlor auf debian 9 mit maria DB läuft nicht so richtig. Warum?

Question

mein Froxlor wurde auf debian 9 Vserver per Apt-get + web-Installation installiert.

Aber es läuft nicht so richtig. die Domain, die woanders gekauft wurde und per Weiterleitung auf die IP des Servers zeigt, kommt nur auf die Standardseite des Apachen.  Froxlor sitzt in var/www/froxlor   Die Vhosts-Einträge kommen nicht zustande .. woran kann das liegen.

auf dem Vserver ist auch Webmin installiert nur zur Info.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Recommended Posts

  • 0

nachdem ich nun noch 3 bis 4 Mal neu aufgesetzt hatte, läuft zwar der Webserver, im Froxlor selbst gibt es noch einige Ungereimtheiten.

1. Froxlor legt die Verzeichnisse für die Mailboxen nicht an.
dazu gibt es Fehlemeldungen.

 

Zitat

 dovecot[870]: auth-worker(8769): Error: mysql(127.0.0.1): Connect failed to database (froxlor): Access denied for user 'froxlor'@'localhost' (using password: YES) - waiting for 5 seconds before retry

 

ich kann mich aber mit phpmyadmin als froxlor anmelden .. dazu fallen mir die Erwähnungen zu MariaDB ein, welches ich nach dieser Anleitung installiert und konfiguriert habe. Insbesondere Punkt 9:

Zitat

9 Enable MySQL root Login for phpMyAdmin

While you can log in as root user into MariaDB on the shell, the root login will not work in phpMyAdmin. To allow the root user to use phpMyAdmin as well, run the following command on the shell:


echo "UPDATE mysql.user SET plugin = 'mysql_native_password' WHERE user = 'root' AND plugin = 'unix_socket';FLUSH PRIVILEGES;" | mysql -u root -p

war dabei recht wichtig. Da aber in einer Anleitung hier im Forum steht, dass  das unix_socket-Plugin zu deaktivieren sei, steht für mich die Frage ob dass einer der Gründe ist. Der Knackpunkt ist ich habe das jetzt mehr als einmal deaktiviert und komme danach nicht mehr ind froxlor und kann es auch nicht wieder aktivieren..

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0
2 minutes ago, Typ01 said:

1. Froxlor legt die Verzeichnisse für die Mailboxen nicht an.

Das macht auch nicht froxlor, das macht dovecot sobald die erste mail an die mailbox ankommt...

2 minutes ago, Typ01 said:

dovecot[870]: auth-worker(8769): Error: mysql(127.0.0.1): Connect failed to database (froxlor): Access denied for user 'froxlor'@'localhost' (using password: YES)

Dann prüfe bitte die dovecot-sql config ob username und passwort auch wirklich korrekt sind

3 minutes ago, Typ01 said:

Da aber in einer Anleitung hier im Forum steht, dass  das unix_socket-Plugin zu deaktivieren sei, steht für mich die Frage ob dass einer der Gründe ist.

Nein, denn wie du siehst steht da das der Zugang für den user 'froxlor' fehlschlägt, nicht für 'root'. Dennoch ist diese Anpassung notwendig, da sonst froxlor via webinterface nicht als root auf die Datenbank darf, was nötig ist für das Erstellen von Datenbanken.

4 minutes ago, Typ01 said:

Der Knackpunkt ist ich habe das jetzt mehr als einmal deaktiviert und komme danach nicht mehr ind froxlor und kann es auch nicht wieder aktivieren..

Hö? Warum solltest du nicht mehr auf Froxlor kommen? Irgendwie fummelst du mir da zuviel "wahllos" herum...weisst du auch was du da tust oder kopierst du blind von irgendwelchen Webseiten??? So funktioniert das Betreiben eines Servers einfach nicht...da hilft auch froxlor nicht. bisschen basic-wissen muss schon da sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

ich denke es gefunden zu haben:

in
dovecot-sql.conf.ext

steht:
connect: .... 127.0.0.1    mit dem Platzhalter aus dem Configscript, ich nehme an dort muss das Passwort im klartext darinstehen ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0
Just now, Typ01 said:

ich nehme an dort muss das Passwort im klartext darinstehen ?

Ja sicher...

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0
Zitat
  •  
vor 2 Stunden schrieb Typ01:

1. Froxlor legt die Verzeichnisse für die Mailboxen nicht an.

Das macht auch nicht froxlor, das macht dovecot sobald die erste mail an die mailbox ankommt...

vor 2 Stunden schrieb Typ01:

dovecot[870]: auth-worker(8769): Error: mysql(127.0.0.1): Connect failed to database (froxlor): Access denied for user 'froxlor'@'localhost' (using password: YES)

Dann prüfe bitte die dovecot-sql config ob username und passwort auch wirklich korrekt sind

vor 2 Stunden schrieb Typ01:

Da aber in einer Anleitung hier im Forum steht, dass  das unix_socket-Plugin zu deaktivieren sei, steht für mich die Frage ob dass einer der Gründe ist.

Nein, denn wie du siehst steht da das der Zugang für den user 'froxlor' fehlschlägt, nicht für 'root'. Dennoch ist diese Anpassung notwendig, da sonst froxlor via webinterface nicht als root auf die Datenbank darf, was nötig ist für das Erstellen von Datenbanken.

vor 2 Stunden schrieb Typ01:

Der Knackpunkt ist ich habe das jetzt mehr als einmal deaktiviert und komme danach nicht mehr ind froxlor und kann es auch nicht wieder aktivieren..

Hö? Warum solltest du nicht mehr auf Froxlor kommen?

jetzt hat es funktioniert mit der Deaktivierung des Plugins, muss also was anderes der Grund gewesen sein.

Mir fehlt die Routine, das letze Mal hatte ich es vor vier Jahren eingerichtet noch mit Debian Lenny (v. Netcup)
Ein Verständnisproblem habe ich noch, denn die DNS-Einstellungen meckern auch noch rum.  Unten habe ich ein Bild des externen DNS angehangen, das zeigt auf diese Server IP. Da der VServer aber eine Hostnamen hat der auf vmd...contaboserver.net lautet, habe ich noch nicht verstanden wie ich dovecot bzw Postfix genau einrichte..   an dem letzen hatte ich es denke   srv1. xxx.de als Hostmane vergeben, also den Vservername außen vorgelassen und den srv1.xxx.de in meine eigene domain eingebunden per DNS . Das ist für mich evtl auch der Grund warum ein eigener DNS gebraucht wird auf diesem server.

der damalige lief auch unverschlüsselt, was heute so nicht mehr geht und da geht das nächste Problem los, letscrypt arbeitet nicht. warum ?

 

 

DNS-SERVER.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Neues Problem..  im Passwort ist eine -# als Sonderzeichen

nun meckert er beim Login natürlich rum, das er da n Kommtar gefunden hätte.  In Hochkommas setzen ? oder Gänsefüßchen ?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0
7 hours ago, Typ01 said:

Da der VServer aber eine Hostnamen hat der auf vmd...contaboserver.net lautet, habe ich noch nicht verstanden wie ich dovecot bzw Postfix genau einrichte..   an dem letzen hatte ich es denke   srv1. xxx.de als Hostmane vergeben, also den Vservername außen vorgelassen und den srv1.xxx.de in meine eigene domain eingebunden per DNS . Das ist für mich evtl auch der Grund warum ein eigener DNS gebraucht wird auf diesem server.

Na offenbar verwaltest du die DNS Einträge ja dort in irgendeinem Webinterface, oder woher kommt das bild? Wieso solltest du also auf dem Server selbst einen Nameserver betreiben? Das brauchen tatsächlich nur die allerwenigsten, und dafür sollte man wirklich wissen was man tut und das man das wirklich braucht. Ich verstehe auch nicht was das jetzt wieder mit der Mailconfig zu tun hat, das wird doch alles von Froxlor vorgegeben. Einfach nur Copy und Paste...funktioniert 1-A.

6 hours ago, Typ01 said:

Neues Problem..  im Passwort ist eine -# als Sonderzeichen

nun meckert er beim Login natürlich rum, das er da n Kommtar gefunden hätte.  In Hochkommas setzen ? oder Gänsefüßchen ?

In welcher Datei?

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0
vor 5 Stunden schrieb d00p:

Na offenbar verwaltest du die DNS Einträge ja dort in irgendeinem Webinterface, oder woher kommt das bild? Wieso solltest du also auf dem Server selbst einen Nameserver betreiben? Das brauchen tatsächlich nur die allerwenigsten, und dafür sollte man wirklich wissen was man tut und das man das wirklich braucht. Ich verstehe auch nicht was das jetzt wieder mit der Mailconfig zu tun hat, das wird doch alles von Froxlor vorgegeben. Einfach nur Copy und Paste...funktioniert 1-A.

In welcher Datei?

also braucht weder dovecot noch sonst ein dienst in froxlor den NS ?

was ich jetzt dazu gelesen habe könnte ich die NS als Slave konfigurieren, ist das aber nicht nötig, nehm ich die haken für eigenen NS bei den installierten domains raus und bin die Fehlermeldungen los.

> "In welcher Datei?"
in allen Config dateien in die das Kennwort für SQL im Klartext eingetragen wurde..   diese Sicherheitslücke wurde also nach wie vor nicht abgestellt :..  siehe Meldung der ct darüber.
 

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0

Sicherheitslücke? Aaahja.... CT, Profi Zeitschrift....am besten lässt du dann das Betreiben von Servern, die größte Sicherheitslücke ist nämlich ein Admin der nicht weiss was er tut

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • 0
vor 3 Stunden schrieb d00p:

Sicherheitslücke? Aaahja.... CT, Profi Zeitschrift....am besten lässt du dann das Betreiben von Servern, die größte Sicherheitslücke ist nämlich ein Admin der nicht weiss was er tut

 

  • Downvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×